Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
sequential prophet XL

sequential prophet XL  ·  Quelle: SOS

Total überraschend wird in einem Bericht von SOS nebenbei und hintenrum etwas erwähnt und schon ist sogar ein Bild davon da: Der Prophet X wird zum Sequential Prophet XL erweitert. Er ist ja faktisch „ein Sampler“ und wird in allem größer.

Der Prophet X ist gerade mal raus und hat gerade das Haus für einen Test im SynMag verlassen, da folgt ein Gerücht, das wohl bald Wahrheit werden wird. Der Prophet wird stärker, größer und hat mehr Stimmen.

Sequential Prophet XL – das kommt dazu

Konkret handelt es sich um den Prophet X mit je zwei klassischen Oszillatoren und zusätzlich zwei Sample-Engines mit kompletter Verknopfung aller wichtigen Parameter wie Start-End-Punkt, Loop, Position des Loops und Abspielrichtung. Dem nachgeschaltet ist ein 24 dB/Oktave-Tiefpassfilter und das alles eingebettet in die klassische Engine mit 4 LFOs und 4 Hüllkurven, die auch die Oszillatoren (alle einzeln) als Modulationsquelle akzeptiert.

Die XL-Version ist mit 76 Tasten ausgestattet, die offensichtlich Holztasten mit Gewichtung sind. Damit richtet sich der XL mehr an den klassischen Keyboarder mit Ambitionen. Die Haupt-Engine bleibt gleich, man hat aber einen 32-Stimmen-Modus, der das Filter quasi übergeht oder dieses als paraphonische Einheit verwendet. Sie sind nämlich weiterhin zu Stereo-Abspielung mit 8 Stimmen und mono mit 16 Stimmen wie im „kleinen“ Modell bereit. Erstaunlicherweise wird der 32-Stimmen-Modus auch für den normalen Prophet X als Update erhältlich sein. 

Aktuell ist das noch nicht offiziell, weshalb man dies noch nicht auf den Seiten von Dave Smith / Sequential finden kann. Es wird aber kommen. Ein Update ist ohnehin in Erwartung des Sample-Einlade-Modus erwartet zum Ende des Jahres, was faktisch sehr bald sein kann.

Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: