Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Roland veröffentlicht erstes System-8 Update mit Juno-106 Plug-out!

Roland veröffentlicht erstes System-8 Update mit Juno-106 Plug-out!  ·  Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=bMvxpLbLNUM

Ab sofort können sich System-8 Besitzer freuen. Denn das neue und kostenlose Update auf Version 1.11 ist gerade von der Firma Roland veröffentlicht worden. Neben den normalen Bugfixes enthält es eine exklusive und nur für System-8 Inhaber erhältliche Vorab-Version des Roland Juno-106 Plug-outs. Wenn das mal kein Xmas-Highlight für die freien Tage ist!

Zur Vorstellung des neuen AIRA Flaggschiff Synthesizers System-8 wurde das Roland Juno-106 Plug-out schon angekündigt, aber leider erst für Anfang 2017. Jetzt ist es früher erhältlich als geplant. Denn mit dem neuen Update des Klangerzeugers, der von Beginn an mit dem Jupiter-8 Plug-out ausgeliefert wurde, ist der neue Synthesizer enthalten. Somit kommen die Hardware-Besitzer des System-8 schon vor allen anderen in den Genuss, die neue Juno-106 Emulation zu testen und einzusetzen.

Leider gibt es noch keine Soundbeispiele, außer in dem Demovideo. Aber Roland hat sicherlich an jede Kleinigkeit gedacht, den Sound so exakt wie möglich nachzubauen. Ich bin schon gespannt, wie genau die Juno-106 im Vergleich zu meinem Original klingen wird.

Darüber hinaus spendierte Roland den Effekten Chorus, Delay und Reverb neue Funktionen, die jetzt über das Display einzustellen sind. Der System-1 Filter wurde zur Filter Variation 3 addiert und ihr könnt ab jetzt Tempo-Informationen mit einem Preset abspeichern. Des Weiteren wurden etliche Bugs bereinigt.

Hier könnt ihr euch unsere Artikel zum Roland System-8 noch einmal anschauen.

Preis und Spezifikationen

Das neue Update für den Roland System-8 Synthesizer auf Version 1.11 bekommt ihr kostenlos auf der Website des Herstellers. Nach dem Herunterladen müsst ihr eingesetzte SD-Karten aus dem System-8 entfernen, „Key-Trig“ drücken und die Hardware einschalten. Über ein USB-Kabel muss das Gerät mit dem Rechner verbunden werden, wodurch ein System-8 Laufwerk im Datei-Browser erscheint. Dorthin müsst ihr die heruntergeladene „bin“-Datei per Drag’n’Drop verschieben und das Laufwerk wieder auswerfen. Nach dem Abziehen des USB-Kabels beginnt die Update-Prozedur. Ist diese fertig, müsst ihr euer System-8 neu starten und dann könnt ihr sofort loslegen.

Um die kompletten Ton-Daten des Juno-106 im System-8 nutzen zu können, müsst ihr nach dem Update einen Factory Reset des Geräts durchführen. Wie das funktioniert, steht in dem Benutzerhandbuch.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: