Reaktor Blocks 1.2 Update - die Verbindung zur Aussenwelt

Reaktor Blocks 1.2 Update - die Verbindung zur Außenwelt  ·  Quelle: http://www.native-instruments.com/de/products/komplete/synths/reaktor-6/connect/

Zur diesjährigen SuperBooth in Berlin wurde das Update schon angekündigt und jetzt ist es für alle Nutzer von Reaktor 6 mit Reaktor Blocks über das Native Instruments Service Center abrufbar. Sehr spannend ist die Möglichkeit, externe Hardware in das virtuelle Modular System zu integrieren. Von Controllern bis hin zu Analogem – es wird alles akzeptiert, sogar von alleine kompatibel getunet!

Das Neue und wirklich Innovative an diesem Update von Reaktor Blocks ist die Konnektivität der virtuellen Welt mit der realen Analogen. Es ist jetzt möglich, die Blocks Module, die auf einem Rechner ausgeführt werden, mit Kabeln von einem Hardware Modul steuern zu lassen oder das Steuersignale an die Hardware zu senden. Das Ganze läuft über die Ausgänge eurer Soundkarte.

Ein ähnliches Plug-in namens Silent Way gibt es schon seit geraumer Zeit von der Firma Expert Sleepers. Auch hier werden digital erzeugte CV-Signale über ein Wandler einer Audiohardware in analoge CV-Signale gewandelt und können somit an einen CV-Empfänger geschickt werden (natürlich auch umgekehrt). Native Instruments geht hier noch einen Schritt weiter und verpackt dieses System in ihr Produkt Reaktor. Die Software ist mit Blocks natürlich viel schöner aufgebaut und ist auch für Laien einfach zu benutzen, also jeder bekommt ziemlich schnell interessante Soundergebnisse aus der Software.

Gut gelöst ist das automatische Tuning der angeschlossenen externen Klangerzeuger, so dass ihr sofort nach dem Patchen eines Sounds diesen über einen Sequencer oder eure Klaviatur passend zum Song einspielen könnt.

Weitere Neuigkeiten sind die Integration der Maschine Hard- und Software (also der Maschine Sequencer als Block), MIDI- und OSC-Parameter werde direkt zu CV-Steuersignalen gewandelt und etliche neue Blocks (Klangerzeuger und auch Tools).

Für Nutzer der Blocks ist das auf jeden Fall ein großes Update, das ihr euch ab sofort herunterladen könnt. Wer ein Modular System besitzt und es digital erweitern möchte, sollte sich Reaktor 6 mit Blocks einmal näher anschauen.

Das Native Instruments Reaktor Blocks Update auf Version 1.2 ist für alle Nutzer dieser Software kostenlos und kann über die Service Center App heruntergeladen und installiert werden. Wer Blocks noch nicht besitzt, benötigt Reaktor 6. Das kostet euch 199 Euro oder 99 Euro als Update von einer jüngeren Reaktor Version. Reaktor läuft standalone und als VST, AU und AAX auf Mac OS 10.9 oder höher und Windows 7, 8 und 10 in 32 oder 64 Bit. Falls ihr das System testen wollt, könnt ihr die Native Instruments typische 30-tägige voll funktionsfähige Demoversion auf eurem Rechner über das Service Center freischalten.

Mehr Informationen zum Native Instruments Reaktor Blocks 1.2 Update findet ihr hier.

Hier ist ein Trailer und Einführungsvideo mit Sounds zum Native Instruments Reaktor Blocks 1.2 Update:

Und hier sind weitere Tutorial Videos zu den neuen Blocks und Funktionen:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: