Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Xotic Catalinbread Way Huge Frederic Effects

Vier Pedale, vier Updates  ·  Quelle: Xotic Catalinbread Way Huge Frederic Effects

Manchmal sind es die kleinen Änderungen, die ein Pedal attraktiv für einen Gitarristen machen. Ein kleineres Gehäuse, andere Position der Anschlüsse oder Regler, verbesserter Klang … es gibt viele Möglichkeiten. Und weil ein kleineres Gehäuse unserer Meinung nach keinen eigenen Artikel rechtfertigt, haben wir gleich vier Effektpedal-Verbesserungen hier zusammengefasst.

Way Huge Smalls Pork Picke Effekt Pedal Front

Way Huge Smalls Pork & Pickle

Aus dem Hause Jim Dunlop kommt das Way Huge Smalls Pork & Pickle, das im Grunde genommen das Pork & Pickle Bass (und Gitarre) Overdrive und Fuzz in einem kleinerem Gehäuse ist – so bleibt mehr Platz für andere Geschichten auf dem Pedalboard. Die Regler haben dennoch genug Platz.

Die UVP bleibt bei etwa 170 USD – im Handel bleibt der Preis* bei etwa 220 Euro. Lieferbar ist das kleinere Effektpedal erst 2020.

Mehr Infos gibt es hier.

Catalinbread Dirty Little Secret Red Mod Effekt Pedal Front

Catalinbread Dirty Little Secret Red Mod

Wer fleißig Gearnews liest, kennt diese Ausführung des marshallequen Overdrive-Pedals von Catalinbread bereits. Nicht nur optisch unterscheidet das Dirty Little Secret Red Mod sich von der MK III*, sondern auch im Klang tut sich etwas: Es gibt mehr Gain, der EQ ist wahlweise etwas mehr HiFi und noch mehr „Marshall“.

Nun ist es aber nicht mehr nur eine auf 100 Stück begrenze Limited Edition, sondern eine reguläre Edition für alle. Erkennbar ist die Stangenversion an den schwarzen Potikappen, die Limited Edition hatte noch weiße.

Die UVP liegt bei ca. 190 USD. Es wird ab sofort an interessierte Händler ausgeliefert. Mehr Infos gibt’s hier.

Xotic Bass RC Booster V2 Effekt Pedal Front

Xotic Bass RC Booster V2

Wer einen Preamp für seinen Bass sucht, der kommt mit Sicherheit auch an Xotics Bass RC Booster vorbei. Wie schon bei der neueren Gitarrenversion gibt es jetzt für Bassisten einen zweiten Gain-Regler und einen zweiten Fußschalter, der beide Gain-Stufen umschaltet. Damit bekommst du fast einen zweiten Amp auf deinem Pedalboard. Sonst bleibt alles wie gehabt: 20 dB Gain-Umfang, aktiver 2-Band-EQ, 9-18 V Netzteil, True Bypass.

Die UVP soll bei 168 USD liegen. Mehr Infos findest du hier.

Fredric Effects Nouveau Super Unpleasant Companion Effekt Pedal

Fredric Effects Nouveau Super Unpleasant Companion

Aus der UK-Boutique-Ecke kommt ein Update für das Fuzz-Pedal mit den Schaltkreisen des Shin-Ei FY-2 Companion und des Shin-Ei/Univox FY-6 Superfuzz. Das Nouveau Super Unpleasant Companion ist eine zusätzliche Version des hauseigenen Klassikers in einem kleineren Gehäuse. Aber auch die Potis sind auf die immer noch schräge Oberseite gewandert und die Anschlüsse auf die hintere Oberseite statt an der Seite.

Der Preis bleibt bei 150 GBP. Mehr Infos gibt es hier.

Wie findest du das Format?

Willst du nur über die großen Sachen einen Artikel lesen, wenn die Features von Effekten mit einer V2 (o. ä.) kräftig erweitert werden? Oder ist es auch interessant, wenn kleine Sachen passieren und es mal nur das Gehäuse ist oder ein anderes Poti?

Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

  • * = Affiliate Link

Videos

 

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
claudiusDave Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dave
Gast

Ap­ro­pos Catalinbread: Ex Catalinbread Mastermind Howard Gee fängt jetzt wieder an Pedale zu bauen. Die Streitigkeiten mit Catalinbread sind vor Gericht geklärt worden. Zu sehen auf Instagram: @kittycastermusic. Das Fuzz – an dem er da schraubt – klingt amtlich. Ob daraus eine neue Pedal Schmiede wird?