Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Oxi One

Oxi One Sequencer  ·  Quelle: Oxi

Der Oxi One Sequenzer hat 32 Spuren und eine Optik wie ein Controller oder wie der Synthstrom Deluge.

Oxi One – "„Die Specks“

Der Oxi One bietet bis zu achtstimmige Polyphonie pro Step. Es kann per Batterie betrieben werden und verbindet sich auch mit einer DAW hochmodern über USB-C und Miniklinken-MIDI. Außerdem beherrscht es Bluetooth. Anders als die anderen bietet er sogar echte Controller für Pitch-Bend, Modulation und Anschlagdynamik an. Die meisten verzichten mindestens auf Pitch-Bend, außer der „Beat Thang“, von dem man aber nichts mehr hört. Mit an Bord ist auch ein Arpeggiator mit 8 Betriebsarten / Abspielrichtungen und die Tastatur erlaubt das inzwischen obligate Scaling über Farben und erreicht damit 8 Oktaven Notenumfang.

Analogwelt

Auch die Analogwelt freut sich über 8 CV-Gate-Paare an der Rückseite und sogar auch über einen CV-Eingang. Organisiert wird alles in 15 Projekten mit 16 Patterns. Der Knackpunkt ist leider wieder einmal die maximale Länge von 4 Takten, was noch immer ein großer Industriestandard zu sein scheint.

Interessante Dinge

Ein interner LFO kann Modulationsdaten erzeugen. Der ZufallsZauberwürfel kann gezielt auf verschiedene Bereiche wirken. Darunter zählt auch die Wahrscheinlichkeit einen Step zu spielen oder nicht, sprich – es gibt Probability-Einstellungen. Es sind aber auch Dynamik, Triggerung und Oktavlage per Zufall würfelbar. Damit ist noch nicht Schluss, denn es gibt noch Vermenschlichungs-Einstellungen, Variationen und Dichte-Einstellungen im Zufallsportfolio. Sogar die Skalierung kann gewürfelt werden.

Auch ohne Quantisierung lassen sich Aufnahmen machen, was bei Step-Sequencern aktuell der neueste Trend zu sein scheint, beginnend mit der MC-707 oder auch den Elektron-Angeboten. Der Oxi One versucht ohne Menüs auszukommen und hat für viele Dinge einen eigenen Taster.

Weitere Information

Bei Oxi Instruments stehen weitere Details zum Abruf bereit. Der Preis für Erstkäufer und Vorbesteller liegt bei erstaunlich niedrigen 400 Euro, während die finale normale Kaufabsicht mit etwa 600 Euro gestartet werden kann. Die genauen Details dazu werden in Kürze auf der Site zu lesen sein.

Video

2 Antworten zu “Oxi One – Ein neuer Sequencer-Hersteller präsentiert polyphone 32 Spuren-Maschine”

  1. Oliver sagt:

    Hat er nun 32 Spuren oder wie bei Amazona und auf der Website geschrieben: 8 im Multimode ?

    • moogulator sagt:

      Er hat 32 Spuren und davon kann jeder Step 8stimmig sein, das ist nicht dasselbe. Das bedeutet, dass es pro Step 8 Speicher für Noten gibt, was bei HW meist der Fall ist. DAWs haben diese Limits nicht, daher ggf. leicht verwirrend. 2 parallele Steps tragen somit 16 Noten mit sich, jeweils 8 pro Step.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.