Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
StepPolyArp - der polyphone und polyrhythmische Sequencer für iOS

StepPolyArp - der polyphone und polyrhythmische Sequencer für iOS  ·  Quelle: Laurent Colson

Der iOS-Programmierer Laurent Colson veröffentlicht mit StepPolyArp einen vielseitigen Sequencer für alle iDevices. Dieses Tool kann eure Hardware, Software, aber auch iOS-interne Apps mit musikalisch Parametern beliefern. Der Clou des Tools ist, dass er als Step-Arpeggiator fungiert. So werden automatisch eure Steps mit Melodieverläufen oder Akkordfolgen erzeugt, deren Parameter ihr natürlich bis ins kleinste Detail einstellen könnt.

StepPolyArp für iOS

Das iPad ist prädestiniert für den Live-Einsatz. Aber auch im Studio kann das Touchdevice ein toller Helfer sein, um Geräte mobil und flexibel anzusteuern. Leider gibt es nicht viele gute iOS-Sequencer am Markt. Das will der iOS-Entwickler Laurent Colson mit seinem neuen Produkt StepPolyArp ändern. Der Step-Sequencer punktet mit seiner übersichtlichen grafischen Benutzeroberfläche und dazu mit einem Sample-akkuraten Timing.

Die Eingabematrix besteht aus bis zu 32 Steps und 11 konfigurierbaren Transpositionsreihen. Insgesamt stehen euch in einem Preset bis zu 16 Patterns zur Verfügung. Das sollte für einen Song ausreichen. Dazu gibt es eine Soundbank, für die, die unterwegs keinen Synthesizer für ihre Sequenzen zur Hand haben. Auch Controller-seitig funktioniert StepPolyArp mobil ohne Hardware und nutzt integrierte Touch-Keyboard. Wer im Studio sitzt, kann aber mit voller Breitseite alles anschließen, was geht. So könnt ihr spielend leicht Noten und Chords über Keyboards eingeben und alle anderen Klangerzeuger in eurem Umfeld mit Noten beschicken. Mehr zeigen euch die Demovideos des Entwicklers.

Preis und Spezifikationen

Laurent Colson StepPolyArp für iOS bekommt ihr im Apple iTunes Store zu einem Preis von 16,99 Euro. Die App erfordert iOS 11.0 oder höher und ist mit einem iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Ihr könnt den Sequencer standalone mit einem externen Controller (auch Bluetooth-MIDI) ansteuern und als AUv3-Plug-in und Ableton Link, Audiobus MIDI mit oder in anderen Audio-Apps einsetzen. Per iCloud lassen sich alle Einstellungen und Presets synchronisieren und als Backup speichern.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: