Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Novation Launchkey MK3

Novation Launchkey MK3  ·  Quelle: Novation

Novation Launchkey MK3

Novation Launchkey MK3  ·  Quelle: Novation

Novation hat die Launchkey MK3-Serie angekündigt. In der neuen Generation gibt es das beliebte Controllerkeyboard mit Pads und Ableton Live-Integration auch in einer Variante mit 37 Tasten. Aber auch an Live-Performer ohne Computer wurde gedacht: Die neuen Launchkeys verfügen erstmals über einen traditionellen MIDI-Ausgang.

Novation Launchkey Mk3

Zuletzt hatte Novation die Launchkey-Serie im Jahr 2016 erneuert, ein Update war also überfällig. Ein Vorbote erschien im Dezember letzten Jahres in Form des Launchkey Mini Mk3. Und das nahm schon vorweg, welche Neuerungen wir auch bei der neuen, „großen“ Launchkey-Serie erwarten dürfen: MIDI Out, Arpeggiator und Stand-alone-Betrieb sowie ein frisches, kantigeres Design.

Auch in der neuen Generation soll das Launchkey laut Novation zuallererst ein intuitiver Keyboard-Controller für Ableton Live, aber auch für andere DAWs wie Logic, Reason, Cubase und Studio One sein. Mit dedizierten Buttons wie Capture MIDI, Track Arm und Quantise lassen sich wichtige Funktionen in Ableton Live direkt bedienen. Im Drum Mode wird das Launchkey zum Controller für das Drum-Rack. Durch eine tiefere Integration in Apple Logic Pro (das seit Kurzem über Live Loops verfügt) und Reason und die Unterstützung weiterer DAWs über das HUI-Protokoll sollen die neuen Launchkeys aber längst nicht mehr nur für Ableton-Anwender interessant sein.

Zum ersten Mal gibt es neben den Varianten mit 25, 49 und 61 Tasten auch ein Launchkey mit 37 Tasten, also 3 Oktaven. Ich mag diese Größe. Im Gegensatz zu den doch sehr engen 25 Tasten des kleinsten Modells reicht sie für die meisten der in der Praxis gespielten Keyboard-Parts aus und ermöglicht das gelegentliche Spiel mit zwei Händen, lässt sich aber dennoch problemlos transportieren. Die 16 RGB-beleuchteten Pads und acht Drehregler sind bei allen Modellen vorhanden; die beiden „Großen“ mit 49 und 61 Tasten verfügen zusätzlich über je neun Fader und Buttons. Das Bedienfeld wurde im Vergleich zur letzten Generation etwas umsortiert.

Arpeggiator und MIDI Out

Eine weitere Neuerung der Version 3 ist der Arpeggiator, womit nach dem Launchkey Mini Mk3 zu rechnen war. Mit Funktionen wie Rhythm Setting und Arp Mutate soll er abwechslungsreiche Patterns entstehen lassen. Auch der Scale Mode, mit dem das Spielen „falscher“ Noten praktisch unmöglich wird, und der Chord Mode haben es ins vom Launchkey Mini ins Launchkey Mk3 geschafft.

Die letzte wichtige Neuheit ist an der Rückseite des Launchkey Mk3 zu finden. Zusätzlich zur USB-Buchse verfügen alle Keyboards der Serie nun über einen klassischen MIDI-Ausgang im 5-Pol-DIN-Format. Das bedeutet: Das Launchkey Mk3 kann ohne Computer zur Steuerung von externem Equipment eingesetzt werden, was vor allem Live-Performer freuen wird. Sehr schön!

Novation Launchkey MK3

Alle Modelle der Launchkey MK3-Serie verfügen über USB und MIDI Out

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise der Novation Launchkey Mk3 Keyboards (Affiliate):

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments