Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Apple Logic Pro X 10.5 Update

Apple Logic Pro X 10.5 Update  ·  Quelle: Apple Inc.

Apple Logic Pro X 10.5 Remote

Apple Logic Pro X 10.5 Remote  ·  Quelle: Apple Inc.

Apple Logic Pro X 10.5 Step Sequencer

Apple Logic Pro X 10.5 Step Sequencer  ·  Quelle: Apple Inc.

Apple Logic Pro X 10.5 Sampler

Apple Logic Pro X 10.5 Sampler  ·  Quelle: Apple Inc.

Apple Logic Pro X 10.5 Quick Sampler

Apple Logic Pro X 10.5 Quick Sampler  ·  Quelle: Apple Inc.

Apple Logic Pro X 10.5 Drum Machine Designer

Apple Logic Pro X 10.5 Drum Machine Designer  ·  Quelle: Apple Inc.

Wow! Apple ist doch immer wieder für Überraschungen gut. Aus dem Nichts kommt der Hersteller mit dem Logic Pro X 10.5 Update um die Ecke. Und das hat es wirklich in sich! Live Loops, neue Sample, Step Sequencer, Logic Remote, verbesserte Leistung – alles drin.

Apple Logic Pro X 10.5

Laut dem Hersteller ist dies das umfassendste Update seit der Einführung von Logic Pro X. Und tatsächlich gibt’s hier einige sehr interessante neue Sachen. Live Loops nimmt sich das Konzept von Ableton Live vor und ermöglicht das Erstellen von Musik auf „neue, freiförmige und nichtlineare Weise“. Ein musikalisches Raster organisiert Clips, die ihr für das Ausprobieren neuer Ideen benutzen könnt. Das ist gerade in Kombination mit Logic Remote eine coole Sache, denn das iPhone oder iPad dient dann quasi zu einer Multi-Touch-Steuerung. Remix FX zaubert in Echtzeit Effekte wie Bitcrusher, Filter, Gater und Repeater.

EXS24 geht mit Sampler tatsächlich in die neuste Generation. Wer hätte das gedacht? Ein neues und modernes Design, neue Optionen für das Sound-Shaping und – ganz wichtig – Abwärtskompatibilität. Drag-and-Drop-Workflow und Instrumente mit Multisamples – alles kein Problem für Sampler. Was bei Ableton Live der Simpler ist, heißt bei Logic Pro X nun Quick Sampler. Zitat: „Musiker können einen Klang aus Logic, dem Finder oder Sprachmemos auswählen oder sogar direkt in Quick Sampler aufnehmen.“ Eine schnelle Soundbearbeitung ist integriert.

Apple Logic Pro X 10.5 Step Sequencer

Apple Logic Pro X 10.5 Step Sequencer

Mit Step Sequencer führt Apple nun einen neuen Editor ein, der von dem Workflow klassischer Drum-Machines inspiriert ist und zum Beispiel auch bei FL Studio sehr beliebt ist. Kontrolle über Notenanschlagstärke, Wiederholung, Gate, Skip, Abspielrichtung und Randomisierung geben euch genug Optionen für die Musikerstellung.

Für Drums gibt’s auch Neuigkeiten. Drum Synth ist eine Sammlung von Drum-Sounds und perkussiven Klängen, die vollständig durch Software erzeugt werden. Diese Drums mischt ihr auf jedem Pad im Drum Machine Designer mit Samples. Der wurde ebenfalls überarbeitet und kann wie gesagt, aus unterschiedlichen Quellen gefüttert werden.

Außerdem wurde Logic Pro X 10.5 so optimiert, dass es eine bessere Performance verspricht. Klar, das sollte zu jedem Update dazugehören.

Spezifikation und Preis

Apple Logic Pro X 10.5 kostet 229,99 Euro und läuft ab macOS 10.14.6. Ein Prozessor mit 64 Bit wird vorausgesetzt. Es gibt eine kostenlose Testversion, ob die immer noch für 90 Tage läuft?

Weitere Infos

9 Antworten zu “Apple Logic Pro X 10.5 Update: Live Loops, Sampler, Step Sequencer”

  1. Larifari sagt:

    Also kurz gesagt gibts jetzt die Garage Band Features für das große Logic !? Das wars ?
    Ich hätte mir gewünscht daß man jetzt zumindest noch Midi für die Clip View bekommt.
    Edit : scheint wohl dabei zu sein.

  2. Stefan sagt:

    Falls jemand Lust hat und falls ich das hier darf: Hier mein erster Versuch mit den Live Loops. Alles mit Logic Remote am iPad gesteuert.
    Die Live Loops machen echt Spaß!

    https://www.youtube.com/watch?v=wOqsnqNfOvw

  3. Elon Maske sagt:

    Heißt es Live Loops weil die Idee von Ableton ist?

  4. Michael sagt:

    Ja, das zu erwarten, die machen aus dem guten alten Logic pro ein Kindergarten, bastel Programm. Gut das wir schon seit 2 Jahren komplett auf Pro Tools umgestellt haben. Es geht da nur ums Geld, so vielen Hobbyisten wie möglich Macs zu verkaufen.

  5. SSG6 sagt:

    10.14.6 minimum ist schon mal Mist.

  6. Abi sagt:

    ein kostenloses update mit diversen workflow-veränderungen, neuen samplern, stepsequencer, live loops. what´s not to like?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.