Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Noise Engineering Vert Iter, Desmodus Versio und Univer Inter

Noise Engineering Vert Iter, Desmodus Versio und Univer Inter  ·  Quelle: Noise Engineering / Gearnews

Noise Engineering bringt zur NAMM 2020 drei neue Eurorack-Module mit: Univer Inter, Virt Iter und Desmodus Versio. Hinter den unaussprechlichen Namen verstecken sich ein MIDI-CV-Interface, ein Stereo-Oszillator und ein Reverb.

Noise Engineering Univer Inter

Das Noise Engineering Univer Inter ist ein 6 HP breites MIDI-to-CV-Interface. Es bietet MIDI-Eingänge über USB und Miniklinkenbuchsen (letzere auch als Output). Dazu kommen acht frei konfigurierbare CV-Ausgänge, die laut Noise Engineering flexibel als Pitch, Gate, Trigger oder CV genutzt werden können. Die Konfiguration erfolgt über ein Browser-Interface. Über den MIDI-Output lassen sich zwei Module miteinander verketten, um die Polyphonie zu erhöhen. Der USB-Eingang ist kompatibel zu Mac und Windows sowie über entsprechende Adapter auch mit iOS- und Android-Geräten.

Noise Engineering Virt Iter

Virt Iter ist ein Stereo-Oszillator. Er bietet drei Modi, die jeweils verschiedene Stereo-Parameter-Algorithmen darstellen. Laut Noise Engineering sind für die Zukunft verschiedene Firmwares geplant, mit denen der Oszillator erweitert werden kann. Virt Iter bietet einen Pitch-Regler und zwei Tone-Regler für die beiden Kanäle sowie entsprechende CV-Inputs und einen Sync-Eingang. Außerdem verfügen beide Kanäle über jeweils eigene Eingänge zur Audio-Phasenmodulation.

Noise Engineering Desmodus Versio

Desmodus Versio ist ein Reverb-Modul, das auf der neuen Stereo-DSP-Plattform von Noise Engineering basiert. Es bietet Regler und CV-Eingänge für Blend, Regen, Speed, Tone, Size, Index und Dense. Mit zwei Kippschaltern kann man aus zweimal drei Modi auswählen, wodurch der Reverb laut Noise Engineering sehr vielseitig sein soll. Auch hier sind für die Zukunft Firmware-Updates für erweiterte Funktionen geplant, die über eine USB-Verbindung aufgespielt werden. Mit dem Kauf des Moduls tut ihr außerdem etwas Gutes: Einen Teil des Erlöses will Noise Engineering an eine Organisation zum weltweiten Schutz der Fledermäuse spenden. Na, wenn das kein Grund ist, sich diesen Reverb näher anzuschauen!

Preise und Verfügbarkeit

Zu den Preisen der drei neuen Module schweigt Noise Engineering sich bisher aus, und wann sie erscheinen werden, wissen wir auch noch nicht. Aber das sollte sich in ein paar Tagen auf der NAMM herausstellen.

Weitere Informationen

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: