Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Modular-Boutique

Modular-Boutique: Neues von ST-Modular, Patching Panda und AvonSynth  ·  Quelle:

In der Modular-Boutique gibt es diese Woche ein vielseitiges Angebot. ST Modular krönt die „Release Weeks“ mit einem komplexen Oszillator, Patching Panda stellt die neue Version des beliebten Moduls Hatz vor und AvonSynth präsentiert gleich zwei neue Module.

ST Modular Oberhausen

ST Modular Oberhausen

Oberhausen

ST Modular hatte in den letzten Wochen schon einige Neuheiten präsentiert, darunter die Workmates, Duck und Stereo Total. Jetzt krönte der DIY-Spezialist die „Release Weeks“ mit dem Modul Oberhausen, einem eindrucksvollen komplexen Oszillator zum Selbstbau.

Die beiden Primäroszillatoren auf CEM3340-Basis liefern jeweils fünf verschiedene Schwingungsformen, die über eigene Ausgangsbuchsen einzeln abgreifbar sind und sich mit Schiebereglern in der Lautstärke regeln lassen. OSC1 bietet unter anderem einen Eingang zur Frequenzmodulation, während OSC2 mit einem Buchla-inspirierten Timbre-Generator, FM, FM VCA und OSC SYNC aufwartet. Hinzu kommen zwei weitere Oszillatoren zu Modulationszwecken. Der FM OSC moduliert Oszillator 2, während der MOD OSC ein LFO ist, der sich verschiedenen Zielen innerhalb des Moduls zuweisen lässt.

In der Sektion MIX & BLEND kommt alles zusammen. Hier lassen sich die Signale der beiden Primäroszillatoren manuell oder CV-gesteuert mischen.

Oberhausen ist 42 HP breit. Das Modul benötigt 110 mA an +12 V und 90 mA an -12 V.

Die Platinen und Frontplatten für den Selbstbau des Moduls sollen schon bald verfügbar sein. Wie bei allen Modulen von ST Modular müsst ihr euch die übrigen Bauteile anhand der Teileliste (BOM) selbst besorgen. Zum Preis ist uns derzeit noch nichts bekannt.

Zuvor hatte ST Modular im Rahmen der „Release Weeks“ auch noch das Modul Cause & Effect vorgestellt, das auf 4 HP Breite einen Voltage Reader, ein Sample&Hold-Modul und einen Gate-Schalter vereint.

ST Modular Cause & Effect

Cause & Effect

Patching Panda Hatz v2

Patching Panda Hatz v2

Hatz v2

Patching Panda hat dem beliebten, analogen Hi-Hat-Modul Hatz ein großes Update spendiert. Wie der Vorgänger basiert Hatz v2 auf zwei verschiedenen Rauschgeneratoren. Hinzu kommen 2-Pol-Tiefpassfilter für jeden der beiden Kanäle sowie lineare und exponentielle Decay-Hüllkurven pro Kanal zur Formung des perkussiven Klangs. Die beiden Filter sowie die Decay-Zeit der offenen Hi-Hat sind CV-steuerbar.

In der neuen Version ist ein Texture-Regler hinzugekommen, mit dem sich die klangliche Bandbreite des Moduls kräftig erhöht. So lassen sich Hatz v2 mit Texture viele weitere klangliche Facetten entlocken. Dafür steht auch ein dedizierter CV-Eingang zur Verfügung. Der Texture-Input tritt an die Stelle des bisherigen Eingangs für ein externes Signal.

Patching Panda Hatz v2 ist 10 HP breit und benötigt 103 mA an +12 V und 48 mA an -12 V.

Das Modul soll in Kürze zum Preis von 238 Euro verfügbar sein. Vermutlich wird es Hatz v2 wie einige andere Module des Herstellers auch als Bausatz geben.

AvonSynth AVS-GLIDE-1 und AVS-ADSR-2

AvonSynth AVS-GLIDE-1 und AVS-ADSR-2

AVS-GLIDE-1 und AVS-ADSR-2

AvonSynth aus Neuseeland präsentieren gleich zwei neue Module. AVS-GLIDE-1 ist ein vierfaches, vollständig analoges Portamento-Modul mit CV-Steuerung. Laut Hersteller ist es auch als Ergänzung zum 4-fach-MIDI-to-CV-Konverter AVS-MIDI-1 gedacht. Neben einem Eingang und einem Ausgang verfügt jeder der vier über ein Poti zur Einstellung der Glide-Zeit und eine Buchse zur CV-Steuerung. Die Glide-Zeit über eine Oktave (bei 1 V/Okt.) soll sich zwischen 30 ms und 1,5 s einstellen lassen.

AVS-GLIDE-1 ist 10 HP breit. Das Modul benötigt 29 mA an +12 V und 25 mA an -12 V.

Das Modul ist jetzt zum Preis von 90 Euro zzgl. Versand erhältlich.

Mit AVS-ADSR-2 gibt es von AvonSynth zudem eine weitere Hüllkurve. Im Unterschied zu AVS-ADSR-1 sind beim neuen Modul alle vier Parameter CV-steuerbar. Zudem lässt sich die Hüllkurve mit einem Schalter zwischen zwei Geschwindigkeitsbereichen umschalten. Darüber hinaus bietet AVS-ADSR-2 je einen positiven und negativen Ausgang, einen Gate-Eingang, einen Gate-Button zur manuellen Auslösung sowie einen separaten Trigger-Input zum Retriggern.

AVS-ADSR-2 ist 8 HP breit und genehmigt sich 32 mA an +12 V und 34 mA an -12 V.

AVS-ADSR-2 bekommt ihr zum Preis von 99 Euro zzgl. Versand.

Videos

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.