Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Mercuriall Audio Greed Smasher Freeware Pedal Plug-in GUI

Greed Smasher ist dem Grid Slammer nachempfunden  ·  Quelle: Gearnews, Claudius

Bereits letzte Woche hatte Mercuriall Audio ein neues Plug-in angekündigt. Überraschend ist allerdings die Auswahl des Modells: Das Greed Smasher ist dem Mesa/Boogie Grid Slammer nachempfunden.

Das Grid Slammer basiert seinerseits wiederum auf dem allseits bekannten Tube Screamer, natürlich mit den obligatorischen Änderungen. Ich fühle weniger „Decke vorm Sound“, aber da wird sicher jeder seine eigene Definiton haben.

Grees Smasher ist wie das Vorbild mit drei Reglern ausgestattet: Volume, Tone und natürlich Gain. Was will man auch mit einem Overdrive ohne diesen. Dazu kommen noch Mono/Stereo-Umschalter, Input-Gain-Regler und Oversampling 2x oder 4x (Low und High). That‘s it.

Klang?

Klingt es nun wie das „exakt modellierte“ Vorbild? Kann ich leider nicht sagen, weil ich das nicht für einen A/B-Vergleich zur Hand habe. Aber es klingt auch jeden Fall brauchbar und ich werde es nach dem Test auf jeden Fall erst mal für weitere Projekte im Plug-in-Ordner belassen. Und das heißt schon was.

So langsam mausert sich Mercuriall Audio zu einem echt spannenden Hersteller von Plug-ins, vor allem die kostenlosen haben es mir angetan, etwa der Tubes Creamer 808 oder der JCM800 Preamp. Klanglich hervorragend und seit dem ersten Test auf meiner Platte und immer wieder im Einsatz. Hier reiht sich das Greed Smasher klanglich ein – mal sehen, wie lange es bei mir auf der Platte bleibt und ob es dem TS den Platz streitig macht.

Formate

Greed Smasher steht als VST (2.4), AU und AAX (64 Bit) für OSX bzw. macOS und Windows zum Download bereit.

Preis

Es ist und bleibt kostenlos. Komplett. Man muss keine E-Mail-Adresse angeben oder gar ein tausendstes Nutzerkonto anlegen. Sehr sympathisch.

Mehr Infos

Video

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Ari AhrendtgearnewsFrank B. Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Frank B.
Gast
Frank B.

Hat bei mir Studio One zum Absturz gebracht.

gearnews
Gast
gearnews

Hier in Reaper (OSX) und Logic stabil. Mit Mercuriall hatte ich bisher noch nie groß Probleme. Schade,

Ari Ahrendt
Gast
Ari Ahrendt

Getestet mit aktueller Studio One Version unter Windows. Läuft einwandfrei und stabil. Vorbildliche Installation. Was allerdings zum Mehrwert zu sagen ist: Man bekommt mit dem Tubes Creamer aus selbem Hause nahezu identische Klänge hin, sodass man bei 2 Spuren hard L/R gepant mit beiden Plugins nahezu wieder bei mono landet. Ich würde sagen, die haben einfach nur das selbe Modell anders tapeziert und die Regelwerte unter der Haube etwas geändert. Doll is nich.

gearnews
Gast
gearnews

Danke für die Info. Dann ist es ja fast wie beim Original. *duckundweg* ;)