Deal
von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Landr FX Suite Plug-ins: perfektes Mixing mit nur einem Regler?

Landr FX Suite Plug-ins: perfektes Mixing mit nur einem Regler?  ·  Quelle: Landr

ANZEIGE

Die Online-Mastering-Plattform Landr ist vor einiger Zeit in das Plug-in-Business eingestiegen. Nach dem Sample Player und Instrument Chromatic und dem DAW-Kommunikations-Tool Sessions präsentieren sie jetzt in Zusammenarbeit mit dem Software-Hersteller Audified eine FX-Suite. Das Ganze ist ein Multieffekt-Bundle zum Mixen von Audio- und Instrumentenspuren. Das Paket besteht aus fünf Plug-ins, die jeweils mit der Bedienung eines einzigen „Big Knobs“ den Klang verbessern sollen. Klappt so etwas überhaupt jeder x-beliebigen Spur?

ANZEIGE
ANZEIGE

Landr FX Suite Plug-ins zum Mixing von fast allem

FX Suite von Landr ist ein Plug-in-Bundle, bestehend aus fünf Tools namens Acoustic, Electric, Bass, Beats und Voice. Wie die Namen schon vermuten lassen, könnt ihr mit den einzelnen Effekten bestimmte Instrumente oder Gesang bearbeiten. Oder besser gesagt: Unter der Haube der einzelnen Plug-ins arbeiten unterschiedlich auf diese Instrumentengruppe abgestimmte Effektketten und Algorithmen zum Verbessern des Klangs dieser bestimmten Spur. Für ein Ergebnis steht euch lediglich ein einziger großer Drehregler sowie je ein Ein- und Ausgangsregler zur Verfügung.

Im Hintergrund aktiviert und verändert ihr während des Drehens automatisch Effektketten, Algorithmen und Einstellungen. Ein Eingreifen ist nicht möglich. Hier möchte sich Landr wohl auch nicht in die Karten schauen lassen. Ob diese Mixing-Tools mit den unterschiedlichsten Audiodaten gut umgehen kann, ist die große Frage. Das müsstet ihr vorab testen. Für Einsteiger oder auch in der kreativen Entstehungsphase eines Songs, sind solche Tools sicher sehr hilfreich, um mal eben den Klang zu „perfektionieren“. Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Preise und Daten zu den neuen Plug-ins von Landr

Landr FX Suite erhaltet ihr zurzeit auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 99 US-Dollar anstatt 149 US-Dollar. Das Bundle ist aber auch im All-Access-Pass-Abonnement für 21 Euro monatlich oder 127 Euro jährlich enthalten. Das Plug-in-Bundle läuft auf macOS 10.9 bis macOS 11 und Windows 7 oder höher als AU, AAX, VST2 und VST3 in 32 oder 64 Bit. Wer die Tools vorab testen möchte, erhält eine siebtägig uneingeschränkte Demoversion. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Weitere Informationen zu Landr und den VSTs

Videobeispiel zu der neuen Plug-in-Suite von Landr

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Landr FX Suite Plug-ins: perfektes Mixing mit nur einem Regler?

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Landr FX Suite Plug-ins: perfektes Mixing mit nur einem Regler?”

    Eno Bonk sagt:
    0

    Jeder wie {er/sie/es} es mag.
    Ich mag keine One-Knob-Plugins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert