Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
kvr One Synth Challenge: einen kompletten Song mit nur einem Synthesizer erstellen

kvr One Synth Challenge: einen kompletten Song mit nur einem Synthesizer erstellen  ·  Quelle: kvr

Die Internet Community Website kvr ruft alle Musiker auf, an der One Synth Challenge teilzunehmen. Das ist ein Musikwettbewerb, bei dem ihr eigene Songs einreichen könnt. Und diese sollen die User bewerten. Das interessante an diesem Contest ist, dass ihr für den kreativen Prozess lediglich einen einzigen virtuellen Klangerzeuger nutzen dürft. Und der wird euch von kvr vorgegeben! Am Ende winken etliche Preise für die fünf Erstplatzierten.

One Synth Challenge ist ein Song Contest für Klangbastler

Vorweg: Dieser Wettbewerb läuft jeden Monat neu an. Wer also jetzt keine Zeit hat oder noch keine Ideen, kann den fertigen Song auch in den nächsten Monaten einreichen. Die kvr One Synth Challenge (OSC) soll euch ermutigen, mit minimaler Ausstattung Musik(-Geschichte) zu schreiben. Denn mit einem von der Community vorgegebenen Synthesizer (Freeware oder Beta-Version), sollt ihr alle Spuren eines Songs kreieren.

Das bedeutet, dass ihr Drums, Percussions, Grooves, Bassline, Synthline, Pads, Arpeggios, Effekte und mehr mit einer einzigen Synthese-Maschine erzeugen müsst. Das klingt sehr interessant. Dazu wird der Musiker auch extrem begrenzt. Gerade heutzutage werden wir doch durch die Schwemme an Plug-ins verleitet, Hunderte Spuren in einem Song zu nutzen. Und in jeder Spur sitzt ein anderer Klangerzeuger oder eben Samples. Dazu reicht ein Klick auf den Preset-Browser eines Synthesizers aus, um einen neuen (vielleicht) passenden Sound zu finden.

Sounddesign rückt für die Klangbastler immer weiter in die Ferne. Schade eigentlich. Darüber hinaus verlieren viele so das Hintergrundwissen: Wie entsteht eigentlich ein Klang, was ist Synthese und wie funktioniert diese und wie kann ich einen solchen Sound überhaupt erzeugen/nachbilden? Genau aus diesem Grund ist ein solcher Wettbewerb ein guter Zeitpunkt, mal wieder tiefer und genauer hinter die Kulissen zu blicken. Ihr könnt hierbei sicherlich einiges lernen.

Hättet ihr Interesse an einem Gearnews.de Wettbewerb? Wie wäre es zum Beispiel mit der Challenge „kreiert einen Song mit einem einzigen Instrument (Gitarre, Schlagzeug, Bass, Hardware-Synthesizer, Plug-in, eigene Stimme/Mikrofon etc.)“?

Weiteres

Die Aktion kvr One Synth Challenge läuft bis zum 30. Juni 2020. Bis zum Ende dieses Tages müsst ihr euren komponierten Song (keine Cover-Version) einreichen. Musikstücke müssen als herunterladbare Soundcloud Links vorliegen. Ihr dürft nur den vorgegebenen Software-Synthesizer für die Erzeugung aller Spuren des Titels einsetzen (Download-Link findet ihr auf der Website zu der Challenge). Samples sind nicht erlaubt. Die genauen Regeln findet ihr hier. Die Gewinner werden über die Community Website bekannt gegeben.

Mehr gibt es hier auf der offiziellen Website des OSC.

Ab dem 1. Juli 2020 beginnt ein neuer Zeitraum für die nächste One Synth Challenge.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
10 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Larifari
19 Tage her

Oh…der Tyrell war auch schon dabei.

Raydel Castro
19 Tage her
Reply to  Larifari

Tyrell ist eine ***** (gewisses pol. Spektrum) Lusche.

Ein Name reicht beim Thema „one machine only“: Benjamin Lazzarus. Gebt lieber ihm mehr „Plays“!
https://www.youtube.com/channel/UCwJjSDwUjDOMwsv265tVc9Q/videos

Donnie
19 Tage her
Reply to  Raydel Castro

Solider Stuff, aber ohne Überraschungen.
Find ich langweilig.

Donnie
15 Tage her
Reply to  Raydel Castro

Hallo Raydel Castro, hier kannst Du Dir mal einen Eindruck verschaffen,
was ich mit „Überraschungen“ meine:
https://soundcloud.com/sulatoc/nelly-noof
So viel ich weiß, hat der junge Mann das nur mit Samples gemacht.
Und der hat nur 3 Follower…

Donnie
19 Tage her

Jo, hab mir mal die OSC bei KVR angeschaut, um zu kucken ob jemand mit dem Omnisphere,
oder dem Serum einen Track gebaut hat. Leider Fehlanzeige.
Ich werd bestimmt nicht extra einen Synth kaufen, nur um da mitmachen zu können.
Ich besitze FM8, Predator 1, Synth1, nen Minimoog und Xfer Serum.
Eigendlich nehme ich nur noch das Serum für alles und den Predator als Noisequelle für Bässe,
die ausm Minimoog kommen.

dflt
19 Tage her
Reply to  Donnie

extra kaufen musst du in der regel gar nichts. bis auf ausnahmen werden da eigentlich immer freeware-synths genutzt. ggf. sind die dann nicht für mac verfügbar oder man muss sich extra einarbeiten, aber das macht für einige wohl den reiz aus. ich bleibe auch lieber bei mir bekannten instrumenten.

Liesl
19 Tage her
Reply to  Donnie

Kann ich verstehen

moogulator
Editor
19 Tage her

Hatten das mal gemacht mit monophonen Synths – HW – Eine Stimme – 8x aufnehmen – fertig ist der Song – Ergebnisse sind hier https://www.sequencer.de/synth/index.php/One_Synth_-_One_Voice

Etwas später dasselbe mit polyphonen Synths, da gab es ein paar Vorgaben: https://www.sequencer.de/synth/index.php/One_Synth_-_4_Voices_-_Polysynth-Challenge

Alles übers Forum – normale Leute. Für Inspiriation. Es gab auch schon eine Monophon-Stimmen Challenge. hier verlinkt https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/monophonie-ohne-monotonie-herausforderung.65507/

Liesl
19 Tage her

Das ist ja wohl kein Problem, ich habe hunderte von Songs nur mit einem Yamaha tg 500 und Gitarre und Bass produziert und da habe ich nichts vermisst. Heute habe ich trotzdem viel zu viele synthesizer da rumstehen. Das Leben ohne GAS scheint wohl unmöglich.

Donnie
19 Tage her
Reply to  Liesl

Lebe von Hartz4, dann entsteht kein GAS ^^