Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Klevgränd Pipa: Ein singender Wavetable und Granular-Synthesizer

Klevgränd Pipa: Ein singender Wavetable und Granular-Synthesizer  ·  Quelle: Klevgränd

Die schwedische Software-Schmiede Klevgränd veröffentlicht mit Pipa einen besonderen virtuellen Synthesizer. Denn dieser kann euren Background Chor ersetzen. Der flexible Vocal Synthesizer basiert auf Wavetable- und Granularsynthese und erzeugt so Gesangstimmen und Solo-Vocals für eure Songs. Dazu könnt ihr alle typischen Modulationen einer „echten“ Stimme nachahmen. Mit 50 Prozent Rabatt über die Festtage, kommt das Instrument genau richtig für „O Tannenbaum“ zur Weihnachtszeit.

Klevgränd Pipa Plug-in kann singen

Pipa ist die neueste Kreation des Plug-in-Entwicklers Klevgränd. Und dieses VSTi kann sogar selbständig singen. Ok, hier werden keine ganzen Texte gesungen, zumindest aber „Aaaaahs“, „Ooooohs“ und „Mmmmmhs“. Und das hört sich wirklich gut an. Erzeugt werden diese Stimmen durch eine Mixtur an Wavetable- und Granularsynthese und nicht durch Samples. Somit habt ihr natürlich wesentlich mehr Möglichkeiten auf den Klang einzugreifen. Und das ohne die Sample-typischen Artefakte zu erzeugen.

Ihr könnt die Stimmen durch ein Morphing zwischen Lautstärke, Formanten, Dynamik und Tonhöhe formen. Darüber hinaus lassen sich Hüllkurven und ein LFO auf diese Parameter anwenden. Die Stimme kann entweder solo oder sogar als Chor singen. Für die chorale Stereobreite sorgt ein Spatial Width, Reverb und Room-Effekt. Zur perfekten Automation der Vocals könnt ihr festgelegte MIDI-Controller einsetzen und das sogar live. Pipa ist definitiv ein sehr außergewöhnliches und einzigartiges VST-Instrument zu einem wirklich attraktiven Preis.

Preise und Daten

Klevgränd Pipa bekommt ihr im Moment auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 24,99 US-Dollar anstatt 49,99 US-Dollar. Das Angebot ist bis zum 05. Januar 2021 aktiv. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 7 (SP1) oder höher als VST, AU und AAX in 64 Bit. Eine eingeschränkte Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenso auf der Website des Herstellers. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Die iOS-App bekommt ihr im Apple App Store für 10,99 Euro. Sie erfordert iOS 9.3 oder höher und ist mit einem iPad kompatibel. Als AUv3 lässt sie sich in eine iOS-DAW einbinden.

Mehr Infos

Video

Audio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.