Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Klevgraend Jussi Mac Vocal Synthesizer AU GUI.jpg

Geschmackvolles GUI, aber gut arbeiten lässt sich ohne gute Kontraste damit wohl nicht  ·  Quelle: klevgraend

Klevgraend Jussi iPad Vocal Synthesizer AU GUI

Die iPad Version hat eine eingebaute Klaviatur  ·  Quelle: klevgraend

Die schwedische Firma ist sich um keinen ungewöhnlichen Namen oder komplett ungewöhnliche Benutzeroberflächen zu schade. Jussi tritt als erster Klangerzeuger (Synthesizer, keine Samples) aus dem Hause genau in diese Fußstapfen.

Das Plug-in emuliert einen singenden Mann. Drückt man leicht aufs MIDI-Keyboad (oder erstellt in der Piano Roll eine MIDI Note mit niedriger Velocity), dann erklingt durch Jussi ein Ohhh-Laut. Hohe Velocity bringt hingegen einen Ahhh-Laut.

ADSR gibt es mittels „Envelope-Kurve“ inklusive Turn-In und Out Option, die sich auf den Pitch auswirken. Zusätzlich hat man noch Einfluss via X/Y-Pads auf Character, Legato Mode mit Legato Hold und Throat (Grain und Tinality). Ein Reverb ist auch eingebaut.

Das Plug-in gibt es als AU (v3) für iOS (als Plug-in für z.B. Garageband oder Cubasis und Standalone), AU und VST für OSX (10.7+) und Windows (7+). Aktuell gibt es die Versionen zur Einführung für Computer und Tablets für ca. 35% weniger: iOS 4,99 USD, PC/Mac 12,99 USD. Eine Demo steht bereit.

Wie es sich gehört, gibt es auch schon ein Demovideo. Ob das überzeugend klingt oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Ich bin noch gespalten. Experimentell ist es, natürlich klingt es aber eher nicht. Zumindest nicht für meine Ohren.

Mehr Infos + Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
CrisDer Dschona Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Der Dschona
Gast
Der Dschona

es ist nicht (irgend)ein mann, vielmehr handelt es sich um den bekannten (verstorbenen) schwedischen opernsänger jussi björling, der ganz offensichtlich als inspiration für diesen synth gedient hat. https://en.wikipedia.org/wiki/Jussi_Bj%C3%B6rling und ja, klar hört sich das nicht natürlich an, ist ja auch ein synth. ich jedenfalls mag solch experimentelle sachen, vor allem, wenn sie dann auch noch sehr einfach gehalten sind.

Cris
Gast
Cris

Delay Lama läßt grüßen!