von claudius | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Digitech Tombstone

 ·  Quelle: janjf93 - Pixabay / Digitech, Harman

ANZEIGE

Im Internet machen gerade Gerüchte die Runde, dass die Marke Digitech am Ende ist. Wir schauen einmal, was an den Aussagen dran sein könnte. Ist Digitech tot?

ANZEIGE

Ist Digitech tot?

Das Whammy* ist wohl das bekannteste Effektpedal der Marke Digitech. Seit 1989 ist es ein Pitch-Shifting Effektpedal, das auf etlichen Alben zu hören ist und für eine Menge Drops verantwortlich ist. Das 1984 gegründete US-Unternehmen wurde 1990 von Harman International Industries gekauft und stand fortan als Marke Seite an Seite mit JBL, AKG und Lexicon. 2017 wurde der gesamte Harman Konzern dann von Samsung erworben. Und Fachleute aus der Musikindustrie warten seitdem täglich hinter vorgehaltener Hand darauf, dass Samsung die MI-Sparte dicht macht.

Nun könnte es soweit sein. Denn Harman hat von der Homepage die Marke Digitech entfernt. Dazu mehren sich Aussagen in Foren, dass direkte Bestellungen bei Digitech von Herstellerseite storniert wurden. Dazu kommt, dass bis auf wenige Ausnahmen nahezu alle Produkte auf der Herstellerseite nicht mehr verfügbar sind. Ob das ein bisher unbemerkter Trend war oder plötzlich umgestellt wurde, ist nicht ganz klar. Bei Thomann stehen einige Pedale aber noch auf „im Zulauf“, das Whammy* ist sogar noch normal auf Lager.

Digitech Whammy Gleichung

Bei Digitech/DOD wurden auch die meisten Menschen aus der Entwicklungsabteilung nach dem Kauf durch Samsung entlassen. Da kann also nicht viel nachkommen.

Es ist nicht klar, was da gerade Phase ist. Wir können es uns ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Marke einfach eingestampft wird. Wahrscheinlicher ist, dass die Marke an irgendwen verkauft wurde, es nur noch nicht publik ist. Kandidat wäre ersten Vermutungen zufolge Yamaha mit der Modeling-Tochter Line6. Ich hoffe, die Marke geht nicht wie andere an eine wohlbekannte chinesische Firma, die die Technik toller Firmen übernimmt, die Arbeiter aber entlässt und dann anscheinend keine Innovationskraft reinsteckt, stattdessen aber ihren alten Kram unter professionellerem Label veröffentlicht.

Umfrage

Wie wäre für dich das Ende der Marke Digitech/DOD?

Blow Out Sale und Sammlerstücke?

Aktuell dreht sich die Preisspirale für einzelne Pedale auf dem Gebrauchtmarkt nach oben. Zuletzt wurden auch einige Pedale von Digitech unabhängig davon im Preis an die weltweiten Preisentwicklungen angepasst. Das grandiose Analog-Delay DOD Rubberneck wurde spontan teurer und wurde auf dem Gebrauchtmarkt schon für 300 USD gesehen. Ob das nun auch beim Whammy passiert?

ANZEIGE

Digitech Discontinued Pedals Hardwire Bad Monkey

Wenn Digitech/DOD wirklich tot ist, wird es demnächst einen wohl krassen Blow-Out-Sale geben. Und einige Modelle werden wohl zu Sammlerstücken. Die tollen HardWire Pedale sind jetzt schon gefragt, auch das Ur Bass Whammy* erfreut sich hoher Gebrauchtpreise. Neuentwicklungen fehlen der Firma, seit Samsung den Laden übernommen hat. 2017 kamen das CabDryVR, FreqOut, das SDrum und kurz davor das Ricochet auf den Markt. Bisher hat sich Samsung dahingehend nicht mit Ruhm bekleckert.

Ist Digitech also tot? Vermutlich nicht. Oder: Hoffentlich nicht.

Mehr Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

* Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Geht die Gleichung auf?: thomann.de
  • Ob es die Hardwire jemals wieder gibt?: Digitech
ANZEIGE

3 Antworten zu “Ist Digitech tot?”

    Claus sagt:
    1

    Das FreqOut ist fantastisch und (leider) konkurrenzlos. Ich hoffe, meins geht nie kaputt.

      Jörn sagt:
      0

      Kann ich nur unterschreiben! Und einfach mal was Anderes als das nächste immergleiche Distortion- oder Delay-Pedal.

    Maegz sagt:
    0

    Wäre sehr schade um die Marke(n). Eric Clapton, Matthew Bellamy, Joe Satriani, Steve Vai, Jack White, Tom Morello, The Edge, David Gilmour, Dimebag Darrell, James Hetfield, Devin Townsend und TM Stevens können nicht irren. Das Whammy DT bleibt eines der abgefahrensten und coolsten Effekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert