Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
IK Multimedia iRig Pro Duo Audio MIDI Interface

Ausgewachene Feature-Palette für ein derart kleines und mobiles Interface. Aber der Preis ...  ·  Quelle: IK Multimedia

Das geht ja wirklich Schlag auf Schlag bei IK Multimedia. Gefühlt kein Monat vergeht mittlerweile ohne ein neues iRig-Teil. Manchmal sind es sogar gleich mehrere: Erst das Ansteck-Mikrofon letzte Woche, heute das iRig Pro Duo, ein kleines Audio- und MIDI-Interface für alle gängigen Plattformen (iOS, Android, OSX und Windows) mit sehr portabler Größe von gerade mal 127x75x37 mm. Also ungefähr wie ein sehr hohes Smartphone.

IK Multimedia verbaut zwei XLR/TRS-Eingänge mit je einen zugehörigen Gainregler und LED auf der Oberseite. Intern lösen die AD/DA-Wandler mit 24 Bit und einer Samplerate von 48 kHz auf. An den Seiten befinden sich zwei (symmetrische) Kleinklinke-Ausgänge, Kopfhörerausgang – jeweils mit eigenem Lautstärkeregler – MIDI In/Out, Schalter für Phantomspeisung und Direct Monitoring On/Off, 9V Anschluss für Netzteil und der propietäre Anschluss für das Breakout-Kabel. Die nötigen Adapterkabel auf Lightning, USB-OTG und normales USB liegen dem Gerät bei. Wer es nicht mit Netzteil versorgen kann bzw. möchte, kann mobil auch zwei AA-Batterien nutzen.

Für das kleine Gehäuse ist das eine ganze Latte an Features. Vor allem der Batteriebetrieb und zwei XLR-Eingänge mit zuschaltbarer Phantomspeisung machen es wirklich interessant. Interface to go. Allerdings schreckt mich der Preis von 199 Euro ein wenig ab.

Mehr Infos: IK Multimedia iRig Pro Duo

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: