Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Inspired Acoustics Inspirata: Mehr Reverb geht garnicht mehr

Inspired Acoustics Inspirata: Mehr Reverb geht garnicht mehr  ·  Quelle: Inspired Acoustics

Die Software-Schmiede Inspired Acoustics veröffentlicht mit Inspirata eine eierlegende Wollmilchsau aller Reverb-Effekte. Das Plug-in macht nämlich, laut Hersteller, Schluss mit dem nervigen Suchen nach dem richtigen Hall für Audio- und Instrumentenspuren. Hier bekommt ihr alles in einem Effekt. Hochwertige Aufnahmen von etlichen bekannten Räumen und Plätzen beinhaltet dieser Effekt. Dazu könnt ihr wirklich jeden Parameter nochmals euren Wünschen anpassen. Aber das schlägt sich auch im Preis nieder.

Inspired Acoustics Inspirata Plug-in erzeugt Räume

Mit Inspirata aus dem Hause Inspired Acoustics könnt ihr Räume, Hallen und ganze Szenarien audiotechnisch gestalten. Mit diesem Plug-in könnt ihr nämlich euren Wunsch-Reverb designen. Und das sehr komfortabel und einfach, aber mit vielen Parametern (falls gewünscht). Unter der Haube arbeitet ein Convolution Reverb, das mit einem algorithmischen Reverb verbunden ist. Laut Hersteller sind die Entwickler in der Technologie aber noch einen Schritt weitergegangen und nennen das Ganze nun: „Computational Reverb“.

Unmengen an verschiedenen Räumen, Plätze und mehr wurden von der Firma abgegrast und als IR-Datei in die Software gebannt. Somit könnt ihr wirklich jeden denkbaren Raum nachbilden und simulieren. Ein weiterer sehr interessanter Punkt ist, dass ihr euch mit diesem Plug-in auch virtuell durch diese Räume bewegen könnt. Das ist sehr interessant für Filmemacher und Game-Entwickler. Natürlich versteht das Plug-in auch die Audioausgabe in Surround Sound (bis zu 22.2 Surround).

Der Preis dieses Plug-ins wirkt auf den ersten Blick ein wenig hoch. Aber hier steckt definitiv sehr viel Arbeit und Zeitaufwand dahinter, so dass der Preis sicherlich gerechtfertigt ist.

Preise und Daten

Inspired Acoustics Inspirata erhaltet ihr auf der Website des Herstellers in vier Versionen. Lite gibt es bis zum 31. Januar 2021 kostenlos (danach kostet es 99 Euro, Personal kostet 169 Euro, Professional bekommt ihr zum Preis von 499 Euro und Immersive gibt es für 1999 Euro. Upgrades sind ebenfalls zu verschiedenen Preisen möglich. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.11 oder höher und Windows 10 oder höher als VST3, AAX und AU in 64 Bit. Zur Autorisierung benötigt ihr einen kostenlosen iLok Account (oder Dongle). Ein Online-Benutzerhandbuch sowie Demovideos könnt ihr euch auf der Internetseite anschauen. Etliche Presets sind in dem Paket enthalten.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.