Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Immensity - eine Synthesizer Legende im Max 7 Gewand

Immensity - eine Synthesizer Legende im Max 7 Gewand  ·  Quelle: https://encoderaudio.wordpress.com/immensity/

Und schon wieder wird ein Bauteil eines großen Synthesizers der Musikgeschichte auseinandergenommen und virtuell als Software Plug-in zusammengeschraubt. Die Rede ist von dem Buchla 259 VCO Modul. Naja, eigentlich basiert die Programmierung auf dem einzigartigen monophonen Waveform-Generator der Hardware. Erstellt hat es die Firma Encoder Audio mit Hilfe von Cycling 74s Max 7.

Max ist eine unter der Haube sehr komplexe Programmierhilfe für mediale Softwareentwickler (Audio, Video, Foto). Eine kostenlose Runtime Version erlaubt die Nutzung der Applikationen der Programmierer auf jedem Mac oder Windows Rechnersystem. Nur wer die Max Lizenz von Cycling 74 erworben hat, kann hinter die Kulissen blicken, Programmiertes auseinandernehmen oder selbst entwickeln. Die Oberfläche ist benutzerfreundlich. Durch einfaches Zusammenstellen einzelner Module können Plug-ins oder vielschichtige Programme erstellt werden (ähnlich der Oberfläche von Native Instruments Reaktor). In Kollaboration mit Ableton entstand die direkte Einbindung solcher Max Apps über die Max4Live Brücke in Live, was eine erhebliche Verbreitung der Software ermöglichte.

Die Firma Encoder Audio programmiert mit Max eigene Software-Synthesizer, MIDI- und Software-Effekte basierend auf den Bauteilen verschiedener Hardware Vorbilder, unter anderem des Buchla Modular Systems. Das neueste Plug-in ist eine Emulation des VCOs eines Buchla 259 Moduls. Der Vorteil dieser Software-Version ist die direkte Einbindung über Max4Live in die DAW Ableton Live und die Möglichkeit, jeden Parameter automatisieren zu können. Somit kreiert man Klänge, die vorher nicht möglich gewesen wären. Zusätzlich spendierten die Programmierer dem Synthesizer Plug-in ein paar Extras: einen speziellen ADSR Hüllkurven-Generator, ein eingebautes Tiefpass-Filter mit Vactrol Trimmer, einen Waveform-Mixer und einen AC encodierten CV-Ausgang. Der Sound ist wirklich sehr hochwertig und sehr gut gelungen und die CPU Belastung ist recht niedrig. Als Ausgangspunkte liefert der Hersteller einige Soundpresets mit. Für experimentierfreudige Soundbastler definitiv eine Empfehlung!

Hier ein paar Klangbeispiele des Herstellers:

Wer das Plug-in in ein analoges Modular System einbinden will, kann das mit Hilfe des ES-1 Audio/CV-Interfaces von Expert Sleepers. (http://www.expert-sleepers.co.uk/es1.html)

Encoder Audio Immensity kostet 10 Euro. Das Plug-in gibt es als Max Applikation und Max4Live Plug-in (mindestens Ableton Live 9.5 und die Installation der aktuellsten Version von Max 7 erforderlich) für Windows und OS X.

Mehr Informationen und den Online-Shop findet ihr hier: https://encoderaudio.wordpress.com/immensity/

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: