Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Das GUI beschränkt sich wie die Funktionen auf's Wesentliche  ·  Quelle: hornetplugins.com

Die kleine Effekt-Schmiede HoRNet aus Italien hat ein neues Plugin entwickelt: das ELM 128. Die 128 im Namen verrät es schon: Es handelt sich um ein Metering-Plugin mit EBU R128 Standard. Dabei beschränkt es sich auf das Nötigste und ist dennoch komplett.

Fünf verschiedene Lautheitswerte werden angezeigt: Short Term, Integrated, Range, True Peak und Momentary mit einer „History“ von 400 ms bzw. 0,4 Sekunden. HoRNet hat dabei auch an wichtige Optionen wie interne Normalisierung auf -23 LUFS, Reset-Funktion für die Werte und eine Pausefunktion gedacht. Das war es auch schon. Es braucht aber auch nicht mehr.

Für folgende Aussage hat HoRNet bei mir ein Stein im Brett:

The HoRNet ELM128 has no copy protection, we don’t believe in copy protection, they are always cracked and they are annoying for the users, we all know you are not going to give away the plugin on the internet…So simply download the plugin and enjoy your recordings!“

Wer wirklich ein Plugin schwarz kopieren möchte, der findet auch einen Weg. Da hilft nicht einmal ein Hardware-Dongle. Also lässt man es weg, das spart den Hersteller auch Zeit und Kosten und die Plugins werden (hoffentlich) preiswerter angeboten. Ich bin ja schon länger nicht mehr „verdongelt“ und fahre dank solcher Firmen damit ausgezeichnet.

Das HoRNet ELM 128 steht als VST, VST3, AU und AAX in 32 und 64 Bit zur Verfügung und kostet 12,99 Euro. Das Plugin ist für Leute wie mich gedacht, die eine DAW ohne verstellbare Level-Anzeigen arbeiten (wollen) oder es nur in den teuren Versionen „beilegen“.

Mehr Infos: hornetplugins.com

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: