Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

MIDI über Internet im Browser birgt viele Möglichkeiten  ·  Quelle: google.com

Als Musiker hat man heutzutage zwangsläufig irgendwie mit Computern zu tun. Spätestens, wenn man kostengünstig qualitativ hochwertige Aufnahmen machen möchte. Sicherlich nutzt auch jeder das Internet. Aber musizieren über das Internet ist immer noch in den Grundzügen. Das könnte sich mit dem neuen Browser Chrome 43 ändern.

Google integriert den MIDI-Standard in das Web-API (API = Application Programming Interface, deutsch: Programmierschnittstelle) von Chrome 43. Das heißt, MIDI-Signale können nun über den Browser weltweit ohne Extraprogramme versendet werden. Das hat nicht nur Vorteile für Online-DAWs, die so vermutlich einfacher auf die angeschlossenen MIDI-Geräte an einem PC zugreifen können, sondern auch noch einen anderen: entfernte MIDI-Geräte.

Damit meine ich zum Beispiel rare Synthesizer, die man nicht mal eben um die Ecke kaufen kann, sondern die am anderen Ende von Deutschland oder gar der Welt stehen. Die kann man dann prinzipiell direkt über den Browser aus der DAW live ansteuern.

Aber auch Internetseiten bzw. Webanwendungen auf JAVA- und HTML5-Basis können so Zugriff auf die MIDI-Hardware am PC erhalten. Ich finde zwar in meinen Gedanken noch kein echtes Anwendungsgebiet, aber das wird sich bei der Möglichkeit sicher bald entwickeln. Hat jemand von euch eine Idee? Dann ab damit in die Kommentare (geht auch als Gast ohne Registrierung)!

Man kann ja über den Google-Konzern als Datenkrake sagen was man will, was man denen aber nicht vorwerfen kann ist Stillstand bei (Neu-)Entwicklungen fürs Internet. Ohne Google und Youtube wäre die Welt heute vermutlich eine ganz andere.

Den aktuellen Browser kann man sich hier für Windows, OS X und Linux herunterladen. Mehr Infos zum Web MIDI API gibt es hier.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsThomas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Thomas
Gast
Thomas

Bei Audiotool kann man bereits MIDI-Controller in Chrome verwenden. Das ist eigentlich nicht neu. Was ist in der neuen Version anders?

gearnews
Gast
gearnews

Wenn ich da richtig informiert bin, nutzt Audiotool als propietäre App die MIDI-Anbindung über Java und nicht die native Anbindung von einem API von Chrome selbst.