Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Gibson Les Paul Classic Player Plus

P90 und neue Farben stehen der Les Paul sehr gut, oder?  ·  Quelle: Gibson

Gibson hat nicht nur hübsche Replikas von alten Modellen mit sackteuren Signaturen von Slash in petto, sondern auch solide, vergleichsweise günstige E-Gitarren. Genau genommen trifft es die Les Paul (was sonst) der kommenden Kollektion für 2018. Die Classic Player Plus kommt in neuen Farben und P90s.

Gibson USA 2018 Les Paul Classic Player Plus

Plus bezieht sich in der Serie auf die AA-Ahorndecken und die drei neuen, sehr ansehnlichen Lackierungen: Wine Red, Ocean Blue und Vintage Sunburst. Gerade die ersten Beiden sehen sehr stimmig für mich aus, Rotwein und Ozean sind ohnehin eine gute Kombination. ;) Keines der Modelle hat das Weight Relief, also keine Löcher im Bodyholz unter der Decke, die das Gewicht verringert, die Gitarre aber auch resonanter macht.

Die Classic Player Plus ist mit einem Paar P90 mit dem Satz der vier klassischen Regler (2x Volume, 2x Tone) ausgestattet. Mahagonibody und -hals sind natürlich obligatorisch bei dem Modell. Beim Griffbrett sieht es nach Richlite statt Palisander aus – auch wenn ich jetzt sicher vom wütenden Fackelmob gejagt werde: Ich finde die Entwicklung gut, wenn sie Bäume vorm Aussterben schützt. Das ist keine Gitarre wert. Wie bei den regulären 2018er Modellen sind die Bundstäbe „cryogenisch“ gehärtet und die Griffbrettkanten abgerundet.

Für mich als Single Coil bzw. P90 Fan ist das auf jeden Fall die interessanteste Les Paul für 2018. Preislich soll sie bei umgerechnet ca. 1979 Euro.

Eine Produktseite gibt es bisher noch nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: