Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware-Synthesizer der Woche: RaveGenerator 2, Syntaktion Basic und Pluto

Freeware-Synthesizer der Woche: RaveGenerator 2, Syntaktion Basic und Pluto  ·  Quelle: gearnews, marcus

Heute sind in unserer Freeware Sonntag Kolumne drei kostenlose virtuelle Synthesizer, die mit einigen Samples ausgestattet sind. Sie nutzen diese aufgenommenen Sounds als Basis für die Klangerzeugung. Durch Mischungen der einzelnen Samples oder Modulationen können die Synthesizer sehr vielseitig eingesetzt werden. Hier sind RaveGenerator 2, Syntaktion Basic und Pluto:

Wavosaur RaveGenerator 2

Rave is back! Zumindest mit diesem kostenlosen Software-Synthesizer. Schon in Version 1 konnte der Rompler mit seinen auf Stab-Sounds basierten Klängen Dance- und EDM-Produzenten überzeugen. Die zweite Version enthält jetzt einen Sampler-Teil, in den ihr eure eigenen Sounds laden und mit den integrierten mischen könnt. Bis zu 16 Sounds kann ein Klang besitzen oder ihr könnt multitimbral den Samples 16 verschiedene MIDI-Kanäle zuweisen. Wie in einem richtigen Sampler sind Loop-Punkte, Tuning, Pan, Volume, Pitch und Hüllkurven regelbar. Dazu gibt es eine Prise Effekte zum Aufwerten der Sounds. Hands up!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.8.4 oder höher, Windows und Linux in 32 oder 64 Bit als VST und AU.

Hier geht’s zum Produkt

Pulseha Syntaktion Basic

Für Syntaktion Basic wird eine Vollversion des Native Instruments Kontakt in Version 5.6.6 oder höher vorausgesetzt. Wer diesen Sampler besitzt, kann die Freeware ohne Kosten installieren und sofort loslegen. Die virtuell analoge Synthesizer enthält zwei Oszillatoren mit je vier Schwingungsformen, einen Sub-Oszillator, einen Rauschgenerator, vier Filtertypen mit Cutoff und Resonanz, einen LFO mit vier Schwingungsformen, fünf integrierte Effekte, zwei Saturationseinheiten (Pre- und Post-Filter) und fünf Typen des Convolution Reverbs. Das GUI ist sehr schön gestaltet. Jeder Synth-Nerd wird sich sofort zurechtfinden.

Die Software läuft auf Mac und Windows mit dem NI Kontakt 5.6.6 oder höher.

Hier geht’s zum Produkt

GyL Synths Pluto

Der Dritte in dem Freeware Sonntag Artikel ist das kostenlose VST-Instrument Pluto. Es ist ein einfacher virtueller Wavetable Synthesizer für die Windows-Fraktion. Zwei Wavetable-Oszillatoren mit je 64 Schwingungsformen, Filter, LFO, zwei Hüllkurven, Formant Pad, Arpeggiator und eine Effektsektion mit Delay, Reverb und Chorus bilden den Synthesizer. Die Oszillatoren werden mit dem Unisono-Modus angefettet. Eine Oszilloskop-Anzeige stellt die Ausgangsschwingung des Synthesizers dar. Fast jeder Bereich verfügt ebenso über einen Zufallsgenerator für die Parameter. Also ein schönes Tool für Sounddesigner und Klangforscher. Um den virtuellen Synthesizer herunterladen zu können, müsst ihr euch in der Facebook-Gruppe des Herstellers anmelden. Dort bekommt ihr neben Support auch den Downloadlink zur Software.

Das Plug-in läuft auf Windows als VST.

Hier geht’s zur Facebookgruppe

Videos

Sounds

Eine Antwort zu “Freeware-Synthesizer der Woche: RaveGenerator 2, Syntaktion und Pluto”

  1. Tai Meierhans sagt:

    ich habe das Rave Generator Video nach einer Minute gestoppt, diese grauslichen transponierten Akkordsamples, extrem lau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.