von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Gitarren Boutique 15-12-2022 TOm Delonge

 ·  Quelle: Instagram / Fender / Gearnews

ANZEIGE

In der regelmäßigen Gitarren-Boutique sammeln wir spannende Themen, die es nicht in eigene Artikel geschafft haben. Heute ist die Auswahl richtig prall: Es gibt Fender satt. Blink-182, ein Plastikbass, die Elvis Tele und Fender Japan Hybrid II Modelle.

ANZEIGE
Fender Tom Delonge Blink 182 Starcaster Signature

Quelle: Tom Delonge / Instagram / @Gear.182

Tom Delonge CS Starcaster Signature

Der Gitarrist von Blink-182 bekommt laut seinem Instagram-Post eine Signature aus dem Fender Custom Shop. Es ist eine Starcaster mit einem Seymour Duncan Steg-PU, Strat-Kopfplatte und Blink-Logos als Inlays. Außerdem sind ab Werk ein paar Punkband-Sticker aufgeklebt. Bisher gibt es noch keine Aussage von Fender, ob es das Modell irgendwann zu einem Modell für die Massen macht. Laut einer Insta-Story gibt es aber mehrere Farben, es ist also ziemlich wahrscheinlich.

Fender Elvis Rosewood Telecaster

Quelle: Reverb

Elvis Rosewood Telecaster

Wer bisher dachte, nur George Harrison von den Beatles hatte die RosewoodTelecaster, kann nun ein echtes Original abstauben. Und zwar von Elvis. Es ist eine von 6 Prototypen, 1968 gebaut, Potis von 1964. Inklusive Hartschalenkoffer nur ca. 292.500 Euro. Noch hat keiner zugeschlagen. Deine Chance! ;)

Fender Japan Hybrid II Telecaster Stratocaster Jazzmaster

Quelle: Fender

Fender Japan Hybrid II Tele, Strat und Traditional Jazzmaster

Anfang Dezember hatte Fender newue Modelle in der Japan Hybrid II Serie vorgestellt. Konkret umfasst es eine Thinline Telecaster mit F-Loch in Sparkle Gold, eine Strat mit HSS-Bestückung und Racing Stripe in Graffiti Yellow und eine Traditional Jazzmaster in Sonic Blue mit Matching Headstock.

Und die Sache hat wieder einmal einen Haken: Die spannenden Modelle gibt es wieder einmal nur für den japanischen Markt und/oder teuren Import. Meinung des Autors: Meh, Fender. Meh!

ANZEIGE

Plastik Precision Bass – klingt er?

Ein Videofundstück: Der Fender Custom Shop hat einen Precision Bass aus Plastik hergestellt. Auf das genaue Material geht der Videomacher nicht ein, vielleicht Acryl– auf jeden Fall erinnert es mit der Rauchglas-Farbgebung an eine Zukunftsvision aus den 1970ern. Nur der Hals ist aus Ahorn. Und der Humbucker ist auch eine Klasse für sich. Wer würde damit auf die Bühne gehen? Im Video auf Minute 10 skippen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zu viel Fender?

4x Fender. Reicht dann auch in einem Artikel. Wenn du Lust auf andere Themen hast, schau dir doch mal die anderen Gitarren-Boutique Artikel an. Vor allem, wenn du auf der Suche nach kleinen, spannenden Themen aus der Boutique-Welt bist.

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert