Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Gitarren Boutique root meteora dba katze magpie HLA

 ·  Quelle: DBA / Instagram

ANZEIGE

Es ist wieder Donnerstag und Zeit für unsere wöchentliche Rubrik Gitarren-Boutique. Hier stellen wir euch News vor, die es nicht in eigene Artikeln geschafft haben, aber unserer Meinung nach trotzdem erwähnt werden sollten. Heute mit Fender, Magpie Pedals und Death By Audio.

ANZEIGE
ANZEIGE

Jim Root Slipknot Fender Meteora Signature Leak

Fender Meteora für Jim Root (Slipknot)

Jim Root von Slipknot spielt seit ein paar Gigs anscheinend nicht mehr nur seine Signature Jazzmaster (und andere Gitarren), sondern wurde mit einer bisher unbekannten Fender Meteora. gesehen Könnte das ein Pre-Production Modell sein?

2018 hatte Fender zum Release der Parallel Universe Meteora Herrn Root mit Augenbinde an eben dieses Modell mit Singlecoils gesetzt und bei etwa 2:50“ sagt er in dem Video „I’d play this live.“ Ist das nun eine „Jim Root Meteora“ mit an Slipknot-Sound angepassten Tonabnehmern? Es gibt die Meteora in dem (anscheinenden) Blauton bereits (in LPB), allerdings nicht mit Block-Inlays. Für uns heißt das: entweder gibt es bald ein Signature-Modell oder Jim Roots Gitarrentechniker hatte viel Spaß beim Kombinieren zweier Gitarren und wir tappen im Dunkeln.

Was meinst du?

Magpie Pedals Happy Little Accident

Magpie Happy Little Accident

Manchmal sind es die „Happy Little Accidents“, die zu den interessantesten Ergebnissen führen. Das wusste nicht nur Bob Ross, sondern auch Simon The Magpie. Der schwedische Pedalbauer hat mit einem Freund bei einer feuchtfröhlichen Bastelrunde an einem PCB eines eigenen Effektpedals herum gewerkelt – und heraus kam am Ende das „Happy Little Accident“.

Den Sound würde ich als Ring-Mod-Fuzz beschreiben. So richtig kann ich mir auch kein Einsatzgebiet vorstellen. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren. Fällt dir ein, was man damit machen könnte? Und würdest du es kaufen? Das Video zum Reinhören gibt’s ganz unten. Die Herstellerseite schon hier.

Death By Audio und die Katze

Dieses Thema hat eigentlich wenig mit Effektpedalen der einschlägig bekannten Pedalfirma Death By Audio (DBA) zu tun. Jedoch mussten wir sehr schmunzeln, als wir davon in einem anderen Online-Magazin gelesen hatten. Es ist gerade so wenig in der Gitarrenwelt los: „DBA schwingt den Mopp in den New Yorker Fluten. Und rettet eine kleine, puschelige Katze.“

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ehrenwert und toll von ihm, bei dieser schlimmen Naturkatastrophe solidarisch zu helfen und Leben zu retten. Es sollte mehr dieser Aktionen und Menschen geben. Trotzdem: Mehr „Ich bin ein Sommerloch-Thema“ könnte dieser Artikel auf einer Equipment-Seite nicht in die Welt schreien. Es ist echt wenig los aktuell, das habt ihr sicherlich schon gemerkt. Daher finden wir es okay, wenn darüber berichtet wird. Nachahmen erwünscht.

Vielleicht bessert sich das ja die nächsten Wochen mit schönen News. Drückt die Daumen. Und wenn du mal etwas entdeckst, das uns durch die Lappen gegangen ist oder bei Gearnews erscheinen sollte: Schreib uns eine E-Mail!

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Gitarren-Boutique: Fender Meteora für Slipknot, ein Pedal ohne guten (?) Klang und eine Katze”

  1. Dave sagt:

    Der kleine Toots ist leider verstorben.
    Siehe letzter Insta Beitrag von DBA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.