Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
LeoMakes DIY Mikrofon 1

Das ist der gesamte Aufbau  ·  Quelle: LeoMakes / Youtube

Wer seit der Gründung von Gearnews dabei ist, weiß, dass wir immer wieder DIY-Tipps veröffentlichen. Vor allem, wenn sie leicht und günstig umsetzbar sind. So auch der heutige Tipp, mit dem ihr aus einem ollen Pappbecher (im Idealfall ungenutzt) ein Mikrofon bauen könnt.

LeoMakes

Manchmal liegt das Gute so nah: LeoMakes ist YouTuber und veröffentlicht DIY-Tipps. Wir hatten ihn schon einmal mit dem Plate Reverb Marke IKEA, mit dem er dem EMT-104 das Wasser ablaufen könnte, vor allem preislich – einmal als Vormodell, einmal richtig. Sein YouTube-Kanal ist eine wahre Fundgrube für Tipps, so auch der heutige: Ein Mikrofon aus Technikresten und einem Pappbecher. Und selbst wenn du alles neu kaufst, dürfte es wohl die 10-15 Euro kaum überschreiten.

DIY-Pappbecher-Mikrofon

Gleich vorab: Klanglich wird es nicht mit Sennheiser, Neumann, Shure und Co. mithalten, es hat dafür seinen ganz eigenen, charakteristischen „Papp-Klang“. Erinnert mich ein wenig an die alten Kohlemikros zu „Kaiserszeiten“. Wer den Film „Die Hexe und der Zauberer“ von Disney kennt: Als Merlin sich im Zauberduell zum Virus zaubert, klingt es in der deutschen Version genau so! (Filmtipp!) Also nichts mit glasklar oder HiFi, wohl aber für abgefahrene Gesangseinlagen beim nächsten Album, ohne groß mit Effekten in der DAW hantieren zu müssen. Live mit dem Aufbau wohl eher nicht brauchbar, aber sicher einen Versuch wert.

LeoMakes DIY Mikrofon 2

Mit Schnur zum Erfolg

Ihr braucht eine Kabelrolle mit dünnem Kabel wie Litze (wird zur magnetischen Spule und damit zum Übertrager), eine leere Rolle (der Plastikmittelteil) oder eine leere Rolle Toilettenpapier, einen Magneten, Schnur und Lötwerkzeug. Ach ja, und irgend einen XLR-Stecker* zum Dranlöten. Dann einfach nur der Anleitung im Video unten folgen. Vermutlich dauert es nicht einmal eine Stunde, das Schlimmste ist wohl, das Kabel aufzuwickeln, um am Ende die magnetische Spule zu haben.

Experimente

Hast du so was schon einmal gebaut? Lass es uns gerne wissen.

Wenn du dich nicht an komplett DIY rantraust, ist vielleicht das 25 USD Set „Cortado“ etwas für dich?

Video