Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Zeppelin Design Labs The Cortado DIY Piezo Kontakt Mikrofon

Das Cortado Kit  ·  Quelle: zeppelindesignlabs.com

Zeppelin Design Labs The Cortado DIY Instrument Pickup Piezo Kontakt Mikrofon

Ausführung als Instrumenten bzw. Kontaktmikrofon  ·  Quelle: zeppelindesignlabs.com

Zeppelin Design Labs The Cortado DIY Piezo Kontakt Mikrofon

Mit Schutzschatulle um die Elektronik - diese ist nötig als Schirm  ·  Quelle: zeppelindesignlabs.com

Ich danke einem Kollegen für den netten Tipp – es ist zwar schon ein paar Monate auf dem Markt, hat sich aber noch keinen Weg zu mir gebahnt. Es geht um das Cortado von Zeppelin Design Labs. Cortado kennt man vielleicht aus dem spanischen Raum als Milchkaffee bzw. Espresso mit Milchhaube – aber damit hat es wenig gemeinsam.

Es handelt sich dabei um ein Kontaktmikrofon auf Basis eines Piezos. Die kennt der eine oder andere vermutlich aus Akustikgitarren – ich empfinde den Klang dort in der Regel als unnatürlich und eher grausam als schön. Es ist aber auch immer eine Frage des Geldes. Das Cortado ist aber auch nicht teuer – man kann Glück oder Pech haben. Hier fehlen mir noch echte Tests von einschlägigen Seiten.

Die Sounds im unten verlinkten Video und Soundcloud können sich aber eigentlich hören lassen. Der Gesang wurde beispielsweise in einer Blechdose aufgenommen, wo ein normales Mikro nicht hineinpassen würde – interessanter LoFi Sound, der kreativ eingesetzt wurde. Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: Piezo-Mikrofone brauchen eine Phantomspeisung, die über das XLR-Kabel erfolgen muss, Batteriespeisung ist nicht möglich. Aber die meisten Recorder und Interfaces sollten das mittlerweile ohne Probleme ausliefern.

Dazu kommt noch, dass man das Mikro selbst bauen muss. Man bestellt das Kit, wirft seinen Lötkolben an und – wenn man Lötkünste wie ich hat – ist es am Ende jedesmal ein Nervenkitzel, ob es funktioniert oder nicht. Deswegen habe ich auch kaum DIY-Effektpedale. Aber daanach hat man selbst etwas geschaffen, was dem Ganzen nochmal einen anderen Stellenwert gibt. Danach gilt es einfach, das Mikro irgendwo auf der Welt an einen Gegenstand zu heften und zuzuhören.

Es gibt das Cortado „Balanced Buffered Contact Mic“ in zwei Ausführungen: als Kit für 25,59 USD zum komplett Selbstaufbauen und als Ready-to-use für 44,92 USD, mit dem sofort losgelegt werden kann. Dann ist es allerdings auch kein DIY mehr. Dazu kommen Versandkosten und ggf. Einfuhrsteuer. Danach ist es schon nicht mehr ganz so preiswert, aber für willige Bastler, die sich keine Gedanken um die benötigten Teile machen wollen, sicherlich eine feine Sache. Wenn man so die Teile anschaut, dann ist das nicht aufwändiger als ein Booster-Pedal für Gitarre.

Mehr Infos: Zeppelin Design Labs Cortado

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments