Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Denon bringt neue Soft- und Firmware V1.2 für Engine und SC5000 Prime

Denon bringt neue Soft- und Firmware V1.2 für Engine und SC5000 Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Mit Engine 1.2 rollt Denon DJ eine neue Software und eine Firmware für den SC5000 Mediaplayer aus, die neue Funktionen und Verbesserungen für den Workflow bringen. So wurde die BPM/Downbeat-Analyse optimiert und die Musikverwaltung ausgebaut. Außerdem lassen sich nun Instant Doubles anlegen, Ordner für Playlisten generieren und Playlisten (M3U, CSV, JSON) exportieren. Obendrein Loops und Cues während der Analyse nutzen, quantisierte Saved-Loops spielen. Dazu gesellen sich weitere Nettigkeiten, wie Artwork in FLAC und OGG-Files,  Library-Dateien bis zu 4 GB, eine BPM-Range von 98 – 195 et cetera.

Einen der heißesten Aspekt des Updates dürfte die Unterstützung von Traktor-Musikbibliotheken darstellen. Dabei kann Traktors „collection.nml“ einfach in Engine importiert werden und im späteren Verlauf (dafür muss der „Datenbestand“ auf Stick oder SD-Card exportiert werden) stehen Tracks, Playlisten, Cue-Punkte und Loops am SC5000 Mediaplayer bereit. Allerdings kann der Player nach wie vor (noch) nicht – wie bei Serato – plug’n’play mit der NI-Software auf dem Rechner eingesetzt werden und Traktor samt Waveforms auf den Screen zaubern. Wie weit der MCX-8000, der unlängst eine neue Firmware verabreicht bekam, zukünftig „traktormäßig“ in Betracht gezogen wird, steht ebenso noch in den Sternen.

Nichtsdestotrotz bringt das Firmware- und Software-Update willkommene Neuerungen für Denons Musikmanagement-Software und den Mediaplayer und man darf sicher davon ausgehen, dass damit noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Hier findet ihr die komplette Update-Liste.

Weitere interessante Inhalte

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: