Deal
von Marcus Schmahl | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Deal: Native Instruments Komplete 13 mit 37 % Rabatt!

Deal: Native Instruments Komplete 13 mit 37 % Rabatt!  ·  Quelle: Native Instruments

ANZEIGE

Bei Thomann gibt es ab sofort und nur für begrenzte Zeit das große Bundle Komplete 13 von Native Instruments zum Sonderpreis mit 37 Prozent Rabatt. Ihr erhaltet ein riesiges Paket an Software-Instrumenten, Sample-Librarys und Effekt-Plug-ins.

ANZEIGE
ANZEIGE

Native Instruments Komplete 13 im Angebot

Ihr wolltet schon immer ein großes allumfassendes Bundle an Software-Instrumenten, Synthesizern, Plug-in-Effekten und hochwertigen Sample-Librarys besitzen? Dann solltet ihr euch definitiv einmal Komplete 13 von Native Instruments anschauen. Ich kenne fast kein Studio und keinen Musikproduzenten, der noch nie mit einem Plug-in aus diesem Paket gearbeitet hat. Bei Vielen gehört dieses Bundle zur Grundausstattung.

Deswegen kommt ein solcher Sale immer wie gerufen. Mit dabei sind im größten Paket über 120 Instrumente und Effekte sowie 73 Expansions, wie unter anderem Guitar Rig 6 Pro, Arkhis, Cremona Quartett, Symphony Serie Collection, Stradivari Violin, Mysteria, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5, FM8, Reaktor 6 und Battery 4.

Preise und Daten zu dem Angebot von Native Instruments

Native Instruments Komplete 13 erhaltet ihr zurzeit hier bei Thomann (Affiliate) zum Sonderpreis von 399 Euro.

Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13

Kundenbewertung:

Komplete 13 Ultimate gibt es für kurze Zeit hier bei Thomann (Affiliate) mit Rabatt für 799 Euro.

Native Instruments Komplete 13 Ultimate

Native Instruments Komplete 13 Ultimate

Kundenbewertung:

Und das allumfassende Komplete 13 Ultimate Coll. Ed. bekommt ihr ebenso für eine begrenzte Zeit hier bei Thomann (Affiliate) zum Preis von 1069 Euro.

Native Instruments Komplete 13 Ultimate Coll. Ed.

Native Instruments Komplete 13 Ultimate Coll. Ed.

Kundenbewertung:

Das Plug-in läuft auf macOS 10.14 oder höher (native M1 Support zurzeit nur für Kontakt 6) und Windows 10 oder höher standalone, als AU, VST, VST3, AAX in 64 Bit. NKS wird natürlich auch unterstützt. Alle Updates und Upgrades von kleineren zu höheren Versionen sind zurzeit ebenso im Angebot (siehe hier). Anscheinend ist die Angebotszeit nochmals verlängert worden.

Videos zu dem Bundle

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Deal: Native Instruments Komplete 13 mit 37 % Rabatt!

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

12 Antworten zu “Deal: Native Instruments Komplete 13 mit 37 % Rabatt!”

    Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
    0

    Ich kann mich noch erinnern, ca. 1992 stand in der Keyboards ein kleiner Artikel drin, eine Firma namens Native Instruments hat eine Software entwickelt mit der man analoge Sounds errechnen kann. Man gab also einen Ton ein und ein paar Sekunden später kam der Ton an der Soundblaster raus, WOW dachte ich, toll. Da dachte ich mir meinem 486 Rechner, das teste ich mal, und tatsächlich, es klappte! Die Software gab es damals kostenlos für jedermann. Man visionierte sich damals das Potenzial aus, welche Revolution dadurch ausgelöst werden könnte wenn einmal schnellere Rechner zu Verfügung……und so kam es! Heute beherrschen die Jungs aus Berlin die gesamte Musikwelt! Ich selbst war 2020 in Berlin, an der belebten Straße mit dem kleinen unscheinbaren Schild namens Native Instruments gestanden. Ein Israelischer Mitarbeiter begleitete mich durch die Firma….. Und abends haben wir mit dem Entwicklerteam beim Inder gut gegessen. Es gab tolle Gespräche über Synthesizer und ihre Entwicklung und die Zukunft….. Es war ein unglaublich unvergesslicher Tag in Berlin! NI rules!

      Mick sagt:
      0

      …und dann sind die besten Leute gegangen, ihre besten Softsynth wurden vernachlässigt und heute kriegen sie nicht einmal mehr HDPI und VST3 hin….trotz 50Mio.€ Spritze vor 5 Jahren ;-)

        Marco 🤔 sagt:
        0

        Es ist oft so, wenn etwas den Höhepunkt seiner Entwicklung erreicht hat, folgt der Fall. Berühmte Beispiele gibt es in der Geschichte mehr als genug……

      Labofmusic Records sagt:
      0

      Na na… Native Instruments wurde 1996 gegründet und ich erinnere mich gut daran, als 1996 in Cubase 3 der erste VST Synth, glaube es war ein Bass-Synth das Licht der Welt erblickte :-)

    Karl Napp sagt:
    0

    Ich kaufe nichts mehr von NI, bis meine erworbenen NI-Plugins alle als VST3 verfügbar sind.

      Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
      0

      Ja das würde ich auch so machen. Ich glaube cubase macht da schon wieder Probleme. So ist das mit Software, billiger als Hardware, aber haltbar grad wie frischmilch vom Bauern….. Mein Prophet 600 von 1983 dagegen läuft und läuft und klingt wie vom ersten Tag an gleich…..

      Maddin sagt:
      0

      Gleiches gilt für die Mac Welt aka M1 ARM… bis heute nur mäßig via Rosetta nutzbar wäre es langsam Mal an der Zeit für native M1 Versionen von Komplete und Co…. Bis das nicht vollbracht ist, werde ich auch keine Upgrades erwerben.

    Timo sagt:
    0

    Schade , diese Firma ist für mich die größte Enttäuschung im Softwarebereich geworden. Vorher war es Waves.

    Tobi MM sagt:
    0

    Dass das eh nur der Rampenverkauf vor Komplete 14 im Herbst ist, sollte klar sein. Das dann sollte aber bitte komplett kompatibel sei zu heutigen Standards, es ist beschämend, dass so gut wie jede Einmannbude inzwischen M1-nativ und VST3-ready ist, aber der einstige Markführer grad mal so mit Ach und Krach bei Kontakt, und auch da nur weil die Drittanbieter schon ganz laut in den Nacken geatmet haben, die Hosting-Plattform möge doch bitte mal den Finger rühren…

      Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
      0

      So ist das im Leben, nach 13 kommt 14 und dannach 15,wer auf 20 wartet solle sich bitte noch gedulden und abwarten bis das Leben vorbei ist…… aber so ist es eben, das Leben. Es kommt eines nach dem anderen, entweder man schwimmt mit oder rastet. Aber das gute ist, dass man diese Masse an Material die NI bietet gar nicht mehr sinnvoll ist. Es kostet viel zu viel Zeit das alles auszuschöpfen, man ist erschlagen und überwältigt von der sinnlosen Sinnlosigkeit der unerschöpflich vielen sounds die in ihrer Unbedeutsamkeitssosse schwimmen wie der schiffbrüchige Musiker im stillen Ozean. Wen interessierts noch? MP3 P2P CD Schallplatten und die Kassette…. Masse Masse Masse……. Führt uns das nicht ins absurde? Wo soll ich denn nur hingreifen, alles so schön bunt hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.