von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Native Instruments Kontakt 6.7

Native Instruments Kontakt: jetzt mit Support für Apple Silicon, macOS 12 und Windows 11  ·  Quelle:

ANZEIGE

Native Instruments hat Kontakt 6.7 veröffentlicht. Die neue Version bietet nativen Support für ARM- bzw. Apple-Silicon-Prozessoren. Außerdem ist Kontakt jetzt mit macOS Monterey und Windows 11 kompatibel. Dazu gibt es zwei neue Bass-Amps und jede Menge Bugfixes. Das Update ist für Besitzer von Kontakt 6 kostenlos.

ANZEIGE
ANZEIGE

Native Instruments Kontakt 6.7

Es tut sich etwas in Sachen Native Instruments und ARM – zumindest bei Kontakt hat das Warten nun ein Ende! In der heute veröffentlichten Version 6.7 ist das Sampling-Flaggschiff endlich kompatibel mit den ARM-basierten Apple-Silicon-Prozessoren (M1, M1 Pro, M1 Max). Das bedeutet, dass die Standalone-Version der Software nun nativ auf ARM-Rechnern läuft. Auch in allen DAWs, die derzeit über ARM-Support verfügen, soll das Kontakt 6.7 Plug-in nativ laufen. Das sind definitiv sehr gute Nachrichten – schließlich ist Kontakt auch die Basis für unzählige Sample-Librarys anderer Hersteller, die damit auch endlich nativ auf M1 und Co. laufen.

Außerdem ist Kontakt 6.7 jetzt kompatibel mit den neuen Betriebssystemen macOS 12 Monterey und Windows 11. Und es gibt neue Mindestanforderungen: Mindestens macOS 10.14 oder Windows 10 sollten jetzt auf dem Rechner sein, um Kontakt nutzen zu können.

Aber Native Instruments hat nicht nur in Sachen Kompatibilität nachgebessert. Kontakt 6.7 enthält auch zwei neue Bass-Amps: Bass Invader und Bass Pro. Hinzu kommt eine sehr lange Liste von Bugfixes für Kontakt und Effekte wie Replika, Plate Reverb und Phasis. Die komplette Liste findet ihr hier.

Preise und Daten

Das Native Instruments Kontakt 6.7 Update steht für Besitzer von Kontakt 6 kostenlos zum Download bereit. Kontakt 6 ist zurzeit im Angebot; statt 299 Euro bezahlt ihr momentan nur 199 Euro.

Die Software läuft auf macOS 10.14 oder höher (inkl. Apple-Silicon-Prozessoren) und Windows 10 oder höher stand-alone und in den Formaten VST, VST3, AU und AAX.

Mehr Infos zu Native Instruments Kontakt 6.7

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Native Instruments Kontakt 6.7

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.