Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
CrispyAudio CrispyTuner: „Auto-Tune“ Plug-in für unter 50 Euro?

CrispyAudio CrispyTuner: „Auto-Tune“ Plug-in für unter 50 Euro?  ·  Quelle: CrispyAudio / Gearnews, Marcus

Die Software-Schmiede CrispyAudio debütiert mit ihrem ersten Plug-in CrispyTuner. Und das soll uns helfen, aufgenommene Vocals automatisch in der Tonhöhe geradezurücken. Der bekannteste Mitstreiter im Pitchtracking-Markt ist hier natürlich Auto-Tune von Antares Audio Technologies. Und genau dieses Plug-in möchte die neue Firma preislich um Längen unterbieten. Zurzeit gibt es den VST-Effekt für 45 Euro. Aber kann auch die Qualität mithalten?

CrispyTuner Plug-in bringt Vocals in die richtige Bahn

Mit dem Plug-in CrispyTuner möchte der noch junge Hersteller CrispyAudio unsere Vocals tunen. Und das automatisch und in Echtzeit (Zero Latency). Diese Eigenschaft ist sehr interessant für Live-Performer, aber auch im Studio. Denn nur so kann sich der Sänger live und während der Recording-Session mit dem Effekt hören und damit spielen.

Dazu ist das Ergebnis laut Entwickler professionell und transparent und ihr könnt es von subtil bis extrem anwenden. Die Bedienung scheint ebenso recht einfach zu sein. Hierfür gibt es einen Simple Mode, um schnell zum automatischen Ergebnis zu kommen. Versierte Anwender können über den Advanced und Graphical Mode tiefer in das Geschehen eingreifen. Im grafischen Modus könnt ihr sogar die Pitch-Kurve nachträglich abändern und somit eure gewünschten Veränderungen einzeichnen.

Weitere Besonderheiten, wie Formant Shifting und Scale Transposing, sorgen für noch mehr und extreme Pitch-Effekte. Eigentlich kennen wir das (oder so ähnlich) schon von Antares Auto-Tune. Nur dass CrispyTuner wesentlich günstiger angeboten wird und den ScaleFinder schon gleich im Paket mitliefert. Falls die Qualität wirklich gut sein sollte, sollte sich Antares wirklich warm anziehen.

Preise und Daten

CrispyAudio CrispyTuner erhaltet ihr bis zum 17. Juli 2020 auf der Internetseite des Herstellers zum Einführungspreis von 44,99 Euro anstatt 59,99 Euro. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.11 oder höherund Windows 10 oder höher als VST3 und AU in 64 Bit. AAX wird laut Entwickler in einem der nächsten Updates nachgeliefert. Ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenfalls auf der Website des Entwicklers als Download. Sehr schön ist die interaktive Online-Demo des Tools. Somit müsst ihr nichts installieren und könnt die Funktionsweise und auch Klangergebnisse live in eurem Browser testen.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.