Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Boss DD-3T DD-8 Digital Delay Front

DD-3T und DD-8  ·  Quelle: Boss

An welches Pedal denken die meisten Gitarristen, wenn man “Digital Delay” erwähnt? Genau, an das Boss. Die Japaner haben jetzt eine neue Version der beiden kleinen Platzhirsche vorgestellt: DD-3T und DD-8. Beide wurden überarbeitet und gerade das DD-3T könnte viele Fans finden.

Boss DD-3T

Das Boss DD-3T ist ein direkter Abkömmling vom DD-3. Das gibt es schon seit 1986 und ist nicht ohne Grund häufig auf Pedalboards zu finden. Der japanische Pedalhersteller hat sich ein paar offene Kritikpunkte zu Herzen genommen und den Direct Out neben den Main Out gepackt – und viel wichtiger: Es gibt eeeeendlich eine Tap Tempo Funktion. Daher auch das T hinter dem bekannten Namen.

Entweder ihr tappt “intern” mit dem großen Schalter (2 Sekunden gedrückt halten und dann im Tap Modus eintappen) oder ihr schließt einen externen Tap Controller an. Mit dem Mode-Regler können dann noch drei Subdivisionen (Viertel, Achtel punktiert und Viertel Triplets) eingestellt werden. Das DD-3T muss dazu aber im Delay-Modus sein, im weiterhin existenten Hold-Modus ist das nicht möglich. Die Delay-Zeit von max. 800 ms ist gleich geblieben. Den kompletten Umfang kannst du hier nachlesen.

Boss DD-8

Hier wurde kräftig intern verbessert. Es arbeitet weiterhin Dual-Mono (Stereo), soll aber eine Reihe neuer Sounds mitbekommen haben. Digital, Vintage Shimmer, Mod, drei neue Delays Warm, RV (Reverb+Delay) und GLT (rhythmic) und natürlich der Looper, mit dem bis zu 40 Sekunden aufgenommen werden können.

Die Delay-Zeit liegt mit Tap Tempo bei 10 Sekunden (10000 ms), intern kann man noch einstellen, ob der Effekt ausklingen soll oder bei Ausschalten abrupt endet. Expression Input ist auch wieder drin. Cool wäre sowas wie die Mash-Funktion, aber die gibt’s bisher leider nur bei TC.

Den kompletten Funktionsumfang kannst du hier nachlesen.

Preis und Marktstart

Noch ist nicht klar, ob die beiden Delays teurer werden als ihre direkten Vorgänger. Das DD-3T und das DD-8 sollen noch dieses Jahr in den Handel kommen, würde mich ehrlich wundern, wenn es nicht sogar schon sehr bald (Oktober) passiert.

Mehr Infos

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
LarifariclaudiusDave Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dave
Gast

Die Preise sind ok … bei Thomann:

DD-3T = 139 € (DD-3 im Angebot = 125€)
DD-8 = 159 € (DD-7 im Angebot = 149€)

Gruß

Larifari
Gast

Zahlendreher, 100 Millisekunden sind 0,1 Sekunden