Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
alter.audio Timetosser

alter.audio Timetosser  ·  Quelle: alter.audio

alter.audio Timetosser

alter.audio Timetosser  ·  Quelle: alter.audio

Vor fast drei Jahren haben wir schon mal über den Timetosser berichtet. Der kleine Sampler/Looper/Slicer wurde seitdem weiter verfeinert und ist nun bereit für die Öffentlichkeit. Jetzt läuft die Kampagne auf Kickstarter und braucht noch eure Unterstützung. Bis zum 1. Juli 2020 läuft die Aktion noch.

alter.audio Timetosser

Im Kern ist der Timetosser weiterhin eine Kombination aus Sampler, Slicer und Looper. Acht Speicherplätze können mit kurzen Samples aus dem eingehenden Audiomaterial belegt werden. Die Samples zeichnet Timetosser mit bis zu 24 Bit und 192 kHz auf. Im Inneren des Geräts werkelt dafür ein 180 MHz, 32 Bit ARM Microcontroller, der sich um die Echtzeitverarbeitung von Audio kümmert. Über USB bekommt das keine Gerät Strom, kann in Verbindung mit dem Rechner sogar als Interface fungieren.

Die Audiosignale zerlegt der kleine Slicer auf Wunsch automatisch in rhythmische Teile, von Viertelnoten bis Sechzehntel ist das möglich, auch Triolen sind vorgesehen. Über eine kleine Klinkenbuchse empfängt Timetosser dafür entweder MIDI-Sync oder CV-Gate – das hört sich vielversprechend an! Ein Mute-Button sorgt für zusätzliche Abwechslung beim Spielen.

alter.audio Timetosser Anschlüsse

alter.audio Timetosser Anschlüsse

 

Die Anschlüsse liegen nun nicht mehr als Cinch vor, sondern sind im Klinkenformat. Anscheinend haben die Entwickler zunächst primär DJs im Visier gehabt, dann aber vielleicht auch das Potential für Live-Performances und Studioanwendungen gesehen. Im Vergleich zum Prototypen ist das Gehäuse nun in Schwarz. Die Buttons sehen mit Aufdruck und Hintergrundbeleuchtung wesentlich eleganter aus. Die sehr kleinen Maße (200 x 120 x 25 Millimeter) und das Gewicht von 380 Gramm sind ebenfalls sehr ansprechend.

Das ist ein wirklich sehr interessantes Effektgerät, hoffentlich wird die Kampagne auf Kickstarter ein Erfolg. Viel fehlt nicht mehr, vielleicht wird das Ziel noch mit eurer Unterstützung erreicht.

Timetosser auf Kickstarter

Die Kickstarter-Aktion läuft noch bis zum 1. Juli 2020. Für 295 Euro seid ihr dabei, eine Ersparniss von 84 Euro im Vergleich zu der kommenden Retail-Version. Wenn ihr das Konzept gut findet, solltet ihr mitmachen!

Weitere Infos

Videos

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Syp
16 Tage her

Solche Geräte sind sowieso nur für Möchtegerns. Echte Musiker kaufen solchen Scheiß nicht. Wird Zeit, dass der DJ-Müll wieder verschwindet.
Lg

Max
14 Tage her
Reply to  Syp

Hast du mal überlegt damit eintönige Drumpattern einer drum Machine oder nen schnellen acid lead on the fly aufzupeppen? Die trs Verbindungen sprechen da eigentlich schon eine Studiosprache und die Wandler sind bestimmt nicht verkehrt. Auch der Midi sync in und Out(!) ist ne super dufte Geschichte. Interessant wird es bei der Latenz, aber die Videos sehen recht smooth aus.
Meine Unterstützung hat das Projekt!