Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
AKAI Force 3.1 Update: Disk Streaming, neue Instrumente, Effekte und mehr

AKAI Force 3.1 Update: Disk Streaming, neue Instrumente, Effekte und mehr  ·  Quelle: AKAI Professional

ANZEIGE

AKAI gehört definitiv zu den Herstellern, bei denen Produktpflege eine wichtige Rolle spielt. Das geschieht besonders über Firmware-Updates, die immer wieder neue Funktionen liefern. Jetzt ist die Force an der Reihe. Und da gibt es einige Sachen, die bei vielen Usern mit Sicherheit ganz oben auf der Wunschliste stehen. Dazu gehören einige Features, die bereits auf der MPC das 2.10 Update ablieferte, aber auch neue Funktionen, die gerade bei der Force sehr sinnvoll sind. Disk-Streaming gehört definitiv dazu!

ANZEIGE
ANZEIGE

AKAI Force 3.1 Update

Drei neue Instrumente bekommt ihr mit dem Update. Die heißen AIR Solina (eine Emulation des Solina String Ensembles), AIR Mellotron (eine Mellotron-Emulation) und Odyssey (virtueller ARP Odyssey) – Letzteres stammt nicht von AIR, sondern von WayOutWare. Die Instrumente bildet Force nicht nur soundtechnisch möglichst detailgetreu wieder, sondern auch grafisch auf dem Farbdisplay. Mellotron und Solina bieten die sogenannten Flavor Effektsektionen. Mit denen verpasst ihr auch anderen Sounds einen neuen Klangcharakter inklusive Noise, Distortion oder Flutter.

Obendrauf bekommt ihr sieben neue Insert-Effekte. Neben Stutter, Half Speed, Granulator, Diffuser Delay und Stereo Delay sind hier besonders der AIR Limiter und der Diode Clipper hervorzuheben. Speziell mit dem Limiter werden bestimmt einige von euch Spaß auf dem Master haben und Verzerrung ist ja auch immer gerne gesehen gehört.

AIR beschert euch zusätzlich die Vocal Suite, mit der ihr Gesang direkt innerhalb von Force erstellt und abmischt. Der adaptive Vocal Tuner kümmert sich um Tuning-Angelegenheiten, die von subtiler Pitch-Korrektur bis zu typischen Autotune-Stimmen reichen. AIR Doubler fügt Tiefe und Dimension für Solo- und Gruppengesang hinzu. AIR Harmonizer verwandelt Solostimmen in 4-stimmige Harmonien.

AKAI Force 3.1 Update

AKAI Force 3.1 Update

Disk Streaming für alle!

Disk Streaming von externen Speichermedien eröffnet für die Force endlich neues kreatives Potential. Längere Audio-Tracks lassen ohne Heckmeck aufnehmen und wieder synchron abspielen. So wird die Force auch für DJ-Sets zu einem praktischen Tool und überhaupt zu einer sehr brauchbaren Standalone-Lösung für Live-Performances.

Ihr könnt so auch größere Keygroup-Programme erstellen, die dann kürzere Ladezeiten versprechen. Ein weiterer Vorteil des Disk-Streamings liegt in einer besseren Verteilung der Systemressourcen. Alleine diese Funktion ist das Update wert!

Support für USB-Interfaces mit Class-Compliant-Unterstützung

Dieses Feature kennen wir ebenfalls von dem letzten MPC-Update. Klassenkonforme USB-Audioschnittstellen bekommen nun Unterstützung und ermöglichen das Routing von bis zu 32 Ein- und Ausgängen für Audio, alles über ein einziges USB-Kabel. So nehmt ihr mehr Tracks direkt in der Force auf oder schickt Audiosignale an externes Gear. Sehr fein!

AKAI Force

AKAI Force

Kurze Übersicht des 3.1 Updates

Das waren die wichtigsten neuen Funktionen, hier noch mal eine kurze Zusammenfassung mit ein paar weiteren Updates:

  • 3 neue Plug-in-Instrumente: Solina, Odyssey und Mellotron
  • Neue AIR Vocal Insert-Effekt Paket mit Automatic Vocal Tuning, AIR Doubler und AIR Harmonizer Plug-ins
  • Disk-Streaming: Audiodateien können jetzt vom Laufwerk gestreamt werden
  • Unterstützung für klassenkonforme Audioschnittstellen
  • Neue Kompatibilität mit MIDI-Dateien ermöglicht das Laden von MIDI-Dateien
  • 7 neue Insert-Effekte, z. B. Half Speed, Diode Clipper und Stutter
  • Verbesserte Drum- und Keygroup-Engines, inklusive Akai Pro Sample Tail, Dedicated Pitch Envelope und Keygroup Portamento
  • 10 neue Drum-Pad-Effekte, inklusive Ringmod, Bitcrush, Decimator und mehr
  • Neue Funktionalität für Busse (Submixes/Returns/Masters) inklusive Automatisierung
  • Automatische Erkennung der Sample-Tonart

Unterm Strich hat AKAI hier wirklich abgeliefert. Alleine durch das Disk-Streaming rückt die kompakte Standalone-Workstation für einige bestimmt wieder ins Blickfeld. Auch der Support für USB-Interfaces ist klasse, die neuen virtuellen Klangerzeuger und Effekte bilden quasi das Sahnehäubchen. Und wer die Force besitzt, bekommt das alles als kostenloses Update.

Vielleicht geht es ja euch wie mir gerade und denkt über einen Kauf der AKAI Force nach. Bei Thomann bekommt ihr diese natürlich auch, hier bestellt ihr online*.

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Affiliate-Link

ANZEIGE
ANZEIGE

11 Antworten zu “AKAI Force 3.1 Update: Disk-Streaming, neue Instrumente, Effekte und mehr”

  1. Seelenloser Stahlbolzen sagt:

    Das Disk Streaming funktioniert nur für das Lesen von der Festplatte und nicht für das Schreiben, korrekt? Ich habe lange mit der Force geliebäugelt und gehofft, dass ich damit meinen ganzen Fuhrpark samplen und arrangieren kann da ich diesen Schritt mit dem Rechner extrem uninspirierend finde, aber nachdem ich gelesen hatte, wie schnell der RAM vollgepackt ist durch externes Sampling (da auch outtakes im RAM verbleiben, bis das Projekt neu geladen wird), wurde diese Hoffnung schnell zunichte gemacht…

  2. db-personalities sagt:

    Die neuen Plugin Instrumente sind nicht in dem neuen Update inklusive, wo man sie herunterladen kann, steht nirgends. schade eigentlich

    • moogulator sagt:

      das musste ich stundenlang suchen und bekam dann einen Link, der mich in den FAQ Bereich brachte und das Paket abholen lies – das ist tatsächlich sehr sehr gut versteckt – Verstehen tut ich das nicht, hätte ich einfach dem Update Link beigepackt – ich habe die Maschine allerdings als Leihgabe hier und habe da keinen Account, es ist möglich, dass normale User das einfacher bekommen – ich gebe dem Leihenden sein Gerät mit Update zurück – will nur sagen – du leidest nicht allein – aber die Synths lohnen sich schon..

  3. Patrick sagt:

    Hallo würdest Du den link teilen

    • Larifari sagt:

      Du musst dich in deinen Akai Acount einloggen. Dann rechts neben der Force Abbildung den Reiter öffnen. Da gibts denn neben der Firmware auch den Synth Content. Und ein FAQ wie du die Teile installierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.