Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
AKAI MPC 2.10 Update

AKAI MPC 2.10 Update  ·  Quelle: AKAI Professional

AKAI veröffentlicht das MPC 2.10 Update und versorgt damit die MPC One, MPC Live, MPC Live II und MPC X sowie die Software MPC2 Desktop mit einigen neuen Features und Funktionen. Dazu gehören nicht nur vier frische Plug-in-Instrumente, sondern auch die neue AIR Vocal Suite mit dem Auto Vocal Tuner. Sieben neue Insert-Effekte gibt es obendrauf. Es gibt aber noch mehr zu berichten.

ANZEIGE
ANZEIGE

AKAI MPC 2.10 Update

Mit diesem Update bringt AKAI zum ersten Mal Vocal-Effekte auf die Standalone-Modelle der (aktuellen) MPC-Serie. Über den AIR Vocal Tuner werden sich bestimmt viele freuen, schließlich gibt es damit einen Auto-Tune-Effekt, der die heute nicht mehr wegzudenkende Pitch-Korrektur an Vocal-Spuren vornimmt. Der Air Vocal Doubler hingegen kümmert sich darum, Gesang breiter und fetter zu machen. AIR Vocal Harmonizer sorgt wiederum für mehr Harmonien. Einzelne Stimmen verwandelt ihr damit in bis zu vierstimmige Gesänge. Ich würde natürlich gleich alle drei Effekte in Kombination benutzen!

Sieben neue Insert-Effekte bekommt ihr mit dem neuen Update noch obendrauf. Neben Half Speed, Stutter, Diode Clipper, AIR Diffuser Delay, Granulator und Sample Delay gehört auch der AIR Limiter dazu. Der soll sich dann anbieten, wenn ihr auf der MPC direkt mastern wollt.

Vier neue Instrumente

AKAI denkt mit dem Update aber nicht nur an Vocals, sondern natürlich ebenso an Musik. Und dafür gibt es gleich vier Instrumente: AIR Hype stammt ursprünglich aus der FORCE und versammelt 1500 Presets mit Klängen von Pianos, FM-Instrumenten, analogen Synthesizern und mehr. Besonders Lead-Sounds scheinen hier einen Schwerpunkt einzunehmen. AIR Mellotron will hingegen mit den Klängen eines Tape-basierten Keyboards verzaubern. AIR Solina bietet Sounds des legendären String-Synthesizers. Beide Instrumente verfügen über ein neues Panel für den sogenannten Flavor-Effekt. Damit verpasst ihr den Klängen diverse LoFi-Texturen oder experimentiert mit Simulationen von Telefon- und Radio-Sound. Außerdem stehen Distortion oder ein Tape-Flutter-Effekt zur Verfügung.

Ein weiterer Neuzugang stellt WayOutWare Odyssey dar – ein virtueller Synthesizer, der sich bei dem Arp Odyssey bedient und dessen Soundcharakter laut AKAI recht getreu wiedergibt. Damit wächst die MPC-Synth-Engine auf insgesamt acht Plug-in-Instrumente.

Support für USB-Interfaces mit Class Compliant Unterstützung

Durch das Update verstehen sich nun die Standalone-Modelle der MPC mit Class Compliant USB-Audiointerfaces. Das bedeutet bis zu 32 Ein- oder Ausgänge – wenn euer Audiointerface über so viele Anschlüsse verfügt! Damit könnt ihr nicht nur mehr Spuren gleichzeitig aufnehmen, sondern könnt zusätzliche physikalische Ausgänge erstellen und so Audiospuren direkt in externe Mischer oder Effekte routen. Das ist richtig gut!

Ihr seht, in diesem Update steckt eine Menge. AKAI pflegt das MPC-Universum kontinuierlich weiter. Wir dürfen jetzt schon darauf gespannt sein, was als nächstes kommt.

Kostenlos erhältlich

Das MPC 2.10 Firmware Update ist ab sofort kostenlos für MPC One, MPC Live, MPC Live II, MPC X und MPC2 Desktop erhältlich. Weitere Infos und den Download findet ihr hier. Die verschiedenen Modelle der Reihe bekommt ihr selbstverständlich bei Thomann*.

Weitere Infos über AKAI MPC 2.10 Update

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

*Affiliate-Link

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “AKAI MPC 2.10 Update: AIR Vocal Suite, neue Instrumente und Effekte”

  1. Larifari sagt:

    Hoffentlich bald auch für Force

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.