Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Victory

 ·  Quelle: Victory

Heute ist anscheinend großer Release Day der Verstärker fürs Pedalboard. Nach den beiden SuperBlock UK & US von Quilter präsentiert uns Victory Amplifiers den V4 The Kraken. Spätestens jetzt lässt sich der Trend zu kompakten Alleskönnern mit Endstufe für das Effektboard nicht mehr leugnen.

Victory V4 The Kraken

Im Januar 2020 veröffentlichte Victory den V4 Duchess – einen Vorverstärker, gepaart mit einer potenten 180 Watt Class-D-Endstufe in einem kompakten, leichten und äußerst ansehnlichen Gehäuse. Der exzellente Röhrenklang mitsamt allerhand praktischer Funktionen kam richtig gut bei den Spieler*innen an und es dauerte nicht lange, bis die Rufe nach einer Version mit dem Preamp des hauseigenen Kraken-Verstärkers laut wurden.

Diesem Wunsch sind die Damen und Herren der Amp-Schmiede nun nachgekommen. Der neue V4 The Kraken vereint die besten Eigenschaften der Kraken-Familie und wiegt dabei gerade mal 1,7 kg! Doch der Hersteller hat es sich nicht nehmen und fügt einige äußerst praktische Funktionen hinzu.

Two Notes DynIR CabSim

Der Amp hat eine röhrenbetriebene Vorstufe mit 1x EC900, 3x CV4014 Röhren und zwei Kanälen. Gain 1 ist ein etwas lässiger, eher ‚vintage‘ britisch inspirierter Gain-Sound. Gain 2 ist straffer im Bassbereich, mit einem schneidenden Mittencharakter und natürlich mehr Drive. Zu den weiteren Funktionen gehören ein 3-Band-EQ, ein schalterbarer Reverb, ein serieller FX-Loop, ein 9 V DC-Ausgang, um weitere Effektgeräte zu speisen und meine neue Lieblingsfunktion.

Der Duchess-Preamp steht eigentlich schon länger auf meinem Merkzettel, doch ihm fehlte in meinen Augen ein Ausgang mit CabSim. Diese Funktion wird nun in der Luxusvariante nachgereicht, denn Victory hat sich mit Two Notes zusammengetan und deren bewährte CabSim-Technologie integriert.

Rabea-inspiriert

Direkt ab Werk habt ihr Zugriff auf 6 Presets, die vom Victory-Künstler und Kraken-Kollaborateur Rabea Massaad erstellt wurden. Insgesamt gibt es zehn virtuelle Boxen, die für den Kraken ausgewählt wurden. Auf die restlichen Boxen könnt ihr zugreifen, indem ihr dem Amp an euren Computer anschließt und ihn mit der Two Notes Remote-Software verbindt.

Die maximale Leistungsangabe von 180 Watt liefert der Verstärker übrigens an 4 Ohm. Da diese Impedanz bei Gitarrenlautsprechern eher unüblich ist, kommt hier die Umrechnung: An 8 Ohm sind es ungefähr 90 Watt, an einer Box mit 16 Ohm bleiben noch 45 Watt übrig. Das ist für Class-D-Endstufen völlig normal.

Preis

Der Listenpreis des Victory V4 The Kraken beträgt 919 Euro.

Weitere Informationen

Videos

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Eine Antwort zu “Victory V4 The Kraken: 180 Watt + Two Notes CabSim”

  1. Stenz sagt:

    Hätte ein bypass-Fußschalter für den FX-Loop so weh getan?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.