Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Victory V4 Preamp Pedals

Victory V4 Preamps  ·  Quelle: Victory / Youtube

Bereits zur NAMM hatte Victory die V4 Preamps angekündigt – und die Pedale beinhalten die Vorverstärker der hauseigenen Amps Countess, Sheriff und Kraken. Jetzt kommen sie in den Handel, sind für Pedale aber nicht preiswert.

V4

Die drei Effektpedale haben jeweils zwei Kanäle und vier NOS Röhren und sollen eure Vorstufe komplett ersetzen können. Also nicht in den Input damit, sondern in den FX-Return. Es gibt aber auch einen Amp Through Mode, mit dem ihr wie gewohnt am Input ansteuern könnt – allerdings gibt es hier eine Besonderheit: Ist das Pedal AN, geht es direkt in die Endstufe, ist es AUS, geht es auf Bypass und ihr fahrt die Amp-Vorstufe an. Quasi ein echter, zweiter Kanal. Sehr geil für Ein-Kanal-Spieler, die gern mal etwas mehr wollen.

The Countess ist der liebste Vertreter mit Clean und Dirt Kanal, The Sheriff ist quasi ein Plexi, also die Rockmaschine, und The Kraken liefert mehr Gain und Kompression und dürfte sich bei Heavy Rock oder Metal sehr wohl fühlen.

Ganz preiswert sind die Pedale nicht: ca. 388 Euro kostet jedes. Dafür bekommt man einen Röhrenpreamp mit toller Amp Through Funktion, vermutlich auch gutem Klang und das passende 12V-Netzteil. Ich bin gespannt auf die Reviews! Im Video klingen sie echt angenehm.

Und ein Lob an Victory: Das How To Video von einem 8-jährigen erzählen zu lassen ist ein kluger Schachzug und sehr sympathisch.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: