Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
VCV Host

VCV Host  ·  Quelle: VCV

VCV ist das bekannte und kostenlose Software-Modularsystem im Stil von Eurorack-Modulen. Es bekommt eine mächtige neue Funktion, den VCV-Host!

Audulus hatte immer einen Vorteil gegenüber VCV, nämlich dass ein Plug-in als solches auch als Modul eingebaut werden konnte. Das hat VCV jetzt mit dem VCV-Host auch zu bieten. Es gibt zwei Typen von Modulen, nämlich für Effekte und ein weiteres für Synthesizer. Die Effekte sind natürlich für reine Audio-Veränderung.

VCV-Host – her mit den Plug-ins!

Jetzt kann man beispielsweise einen Eventide Hall als FX einhängen und diesen über die Eingänge automatisieren, mit LFOs, Hüllkurven und so weiter versehen und alles tun, was man in einem Modulsystem tun kann. Allein das ist schon sehr stark, denn die Animation muss nicht mehr aufgezeichnet werden, sondern kann vollkommen autark im Modularsystem hergestellt werden.

Dasselbe gilt für einen Synthesizer. Nehmen wir mal an, Diva ist jetzt der eingebundene Synthesizer. So kann man mit ihm einen drei Moog-Oszillatoren haben und lässt einfach die Filter und so weiter weg. Jetzt kann man im Modulsystem das Ergebnis in einem VCV-Modul filtern und weiterverarbeiten und sogar weitere Oszillatoren hinzufügen. Wie wär’s mit einem Minimoog, der 8 Oszillatoren hat und 4 LFOs? Oder einen Sequencer dazu?

Genau darin liegt die Stärke von VCV, ebenso könnte man zum Beispiel mit Filterscape von U-He ein einzigartiges Filter als FX einbauen und es so benutzen, als wäre es eben ein Modul.

Infos

Video

4 Antworten zu “VCV Rack – Kostenloses Modularsystem nutzt Plug-ins als Modul!”

  1. Matthias sagt:

    Das Modul ist zahlungspflichtig! Zudem gibt es keinen Hinweis auf Money refund! Es wäre auch intressant zu wissen wie sich der CPU Anspruch anhebt wenn man ein Plugin startet. Die Grafikkarte ächzt ja unaufhaltsam nach mehr beim dem Teil.

  2. Cris sagt:

    Ja super und es kostet was! Nicht das es ein Problem wäre aber wie ich find wäre es hier eine Erwähnung wert.

  3. TSt sagt:

    wie es in einem anderen Forum erwähnt wurde:
    es ist, bei der (noch) derzeitigen Anzahl an verfügbaren vst, vsti als 32-bit Version,
    gelinde gesagt ein Affront, nur eine 64-bit Version des vcv Jost anzubieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.