Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Touch for Virus - iOS-Controller für den Access Virus Ti

Touch for Virus - iOS-Controller für den Access Virus Ti  ·  Quelle: Maarten Lierop

Ihr nennt einen Access Virus Ti euer Eigen? Aber euch fehlt der richtige Controller dazu – eigentlich eine lässige Fernsteuerung für alle Parameter? Dann ist Touch for Virus sicherlich eine Erwähnung wert. Der Entwickler Maarten Lierop veröffentlicht mit der App einen kompletten iOS-Controller für euer iPad. Das klingt doch spannend!

Touch for Virus als Remote-Control für die Hardware

Eine solche Idee gab es tatsächlich noch nie: ein Controller für den Access Virus Ti. Der Hardware-Synthesizer ist eigentlich bekannt für seine großartigen und vielseitigen Möglichkeiten, durch die Menge an Modulationswegen und -quellen, der Masse an Reglern und Effekten und natürlich durch den qualitativ hochwertigen Sound. Leider wurde er nur mit einem kleinen Display ausgestattet, das oftmals zu unübersichtlich war.

Deswegen gibt es jetzt mit Touch for Virus eine Controller-Software für das iPad, mit dem die Unübersichtlichkeit ein Ende haben soll. Hüllkurven werden grafisch angezeigt, es gibt Presets für verschiedene Sektionen des Synthesizers, wie Effekte und Modulationen, und jeder Parameter aus jedem „Sub-Sub-Menü“ ist von der Oberfläche aus bedienbar. Diese ist in sieben Bereiche (Fenster) eingeteilt (Oscillators, Filter & Amplifier, Modulation, Controller, Arpeggiator, Effects, Ambiance).

Die App speichert zudem alle programmierten Patches selbst in einer eigenen sortierbaren Bibliothek ab, so dass ihr diese immer wieder über den Controller abrufen könnt. Leider habt ihr über die iOS-App keinen Zugriff auf die Virus Ti Funktionen Custom Arp Pattern, Input Effect, Vocoder und Atomizer. Trotzdem ist Touch for Virus eine tolle Idee für alle Besitzer der Original-Hardware.

Preis und Spezifikationen

Touch for Virus erhaltet ihr im Apple iTunes Store zu einem Preis von 14,99 Euro. Die App erfordert iOS 10.3 oder höher und ist mit einem iPad kompatibel. Ihr benötigt außerdem ein USB-zu-MIDI-Interface. Darüber hinaus unterstützt die App Bluetooth-MIDI. Durch die Limitierungen des USB-Ports des Virus Ti, kann der Synthesizer nicht direkt mit dem iPad über USB verbunden werden. Der Synth muss sich zur Steuerung im „Single-Mode“ befinden. Die App ist auch mit dem Virus Desktop und Polar kompatibel.

Mehr Infos

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Gast

„Leider habt ihr über die iOS-App keinen Zugriff auf die Virus Ti Funktionen Custom Arp Pattern, Input Effect, Vocoder und Atomizer. Trotzdem ist Touch for Virus eine tolle Idee für alle Besitzer der Original-Hardware.“ Leider hat die App keinen Zugriff auf die Patches im Virus, man kann also gespeicherte Patches nicht ändern. Was soll dann die ganze Remote Option? Als Super Sound Designer, der alles von Grund auf neu erstellt, sind dann die Funktionen wie ARP etc nicht integriert. Was soll dann die ganze Remote Option? Das man Patches vom Access Virus (wenn auch vielleicht nur einzelne Patches) auch ohne… Read more »