Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
TomaTek Audio MMVCF

TomaTek Audio MMVCF  ·  Quelle: TomaTek Audio

ANZEIGE

Das TomaTek MMVCF steht für Multimode-Filter und ist auf Basis des Curtis 3320 aufgebaut.

ANZEIGE
ANZEIGE

3320 Einsatz

Bekannt ist dieses Filter in Synthesizern wie den ersten Sequential Propheten und dem Pro One, dem Synthex, PPG Wave 2 und auch dem OB-8 und OB-Xa. Diese Synthesizer klingen ziemlich unterschiedlich, deshalb hat man sich für die freundliche OB-Xa-Beschaltung entschieden, die sicherlich weniger „fiepsig“ klingt und gleichzeitig weniger Bassverlust zeigt und damit eine gute Resonanzkompensation besitzt. Welcher Curtis Chip ist wo drin?

TomaTek Audio MMVCF – das Modul

Das Modul ist nur 8 HP breit und bietet auch einen Modulationseingang für die Resonanz an. Die inzwischen immer häufiger werdende goldene schöne Optik hat auch die Frontplatte des MMVCF erreicht. Es gibt zwei Steuereingänge für 1 V/Okt. und für FM. Erstere ist in der Lage, 6 Oktaven sicher zu überstreichen und stabil zu bleiben.

Ausgänge hat das Modul für alle vier Filtertypen. Für den Eingang gibt es einen Abschwächer und das ist der Fall für die Resonanz und die FM ebenso.

Soft-Clipping

Interessant ist auch das Soft-Clipping in der Eingangsstufe, was bis zur 12-Uhr-Stellung langsam eintritt. So kann man den Klang auch mit dem Eingangspegel bestimmen.

Das Modul ist zwar nach dem OB-Xa Vorbild gebaut, es gibt aber auch ein paar Optimierungen wie etwa das Soft-Clipping und die Resonanzmodulation, auch „innere“ technische Dinge wurden eher verbessert.

Mehr Information

Der holländische Hersteller TomaTek Audio hat das Modul MMVCF bei Etsy hinterlegt und möchte 179 Euro plus Porto dafür sehen.

Audio

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “TomaTek Audio MMVCF – Oberheim OB-Xa Multimode-Filter”

  1. OB-X im Titel != OB-Xa, da sind einige signifikante Unterschiede! Schlechter Lapsus; es geht wohl um letzteren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.