Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
the t.bone PS 100 und SC 460 USB

the t.bone PS 100 und SC 460 USB  ·  Quelle: the t.bone

USB-Mikros sind im Augenblick ja sehr gefragt – Streaming und Podcasting dürften neben Home-Recording die wesentlichen Gründe dafür sein. Dass viele im Augenblick im Homeoffice arbeiten oder Zoom-Konferenzen mit den Liebsten machen, spielt bestimmt auch eine Rolle. Es gibt also vielfältige Gründe für eine Anschaffung und wie so oft spielt der Preis dabei eine Rolle. Die Thomann-Eigenmarke the t.bone hat mit PS 100 und SC 460 USB zwei relativ günstige Mikros im Programm.

ANZEIGE
ANZEIGE

the t.bone PS 100

Der Hersteller nennt das Mikro gleich Podcast Station und verdeutlicht, welche Kundschaft damit anvisiert wird. Das mit drei 16 mm Elektret Kapseln bestückte Mikro ist fest mit einem Tischstativ verbunden. Die Richtcharakteristik lässt sich in vier Stufen zwischen Niere, Kugel, Acht und Stereo wechseln – damit seid ihr also auch für Interviews oder Talk in kleiner Runde gerüstet.

An dem Stativ stecken neben dem USB-C-Anschluss noch eine 6,35 mm Klinkenbuchse für Instrumente sowie eine 3,5 mm Buchse für AUX-Signale. Der im Stativ integrierte 2-Kanal-Mixer lässt euch für beide Eingänge die Lautstärke regulieren, natürlich findet ihr ebenso für das Mikrofonsignal einen Gain-Regler (am Hals des Mikros). Eine einfache LED-Anzeige zeigt die Pegel der Aufnahme. Durch die beiden Eingänge lassen sich schnell Jingles oder Musik einspielen, der Eingang für Instrumente macht Online-Unterricht unkompliziert.

Über Monitor reguliert ihr die Lautstärke für den am Ständer angeschlossenen Kopfhörer. Mix stellt das Verhältnis zwischen eingehendem und aufgenommenen Signal ein. Monitoring ist also während der Aufnahme möglich und nachträgliches Abhören natürlich genauso. Sehr praktisch!

the t.bone PS 100

the t.bone PS 100

Weitere technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 20.000 Hz
  • Empfindlichkeit: -38 dB +/- 3 dB
  • Dynamikbereich: 96 dB
  • Grenzschalldruckpegel: 110 dB
  • Sample Rate: 24 Bit / 96 kHz
  • Abmessungen (H x Ø): 253 x 120 mm
  • Gewicht: 1,05 kg

Ihr könnt the t.bone PS 100 bereits jetzt bei Thomann bestellen*, der Preis beträgt 119 Euro.

the t.bone SC 460 USB

Dieses USB-Mikro ist im Vergleich etwas einfacher gestrickt, aber dafür auch noch mal 20 Euro günstiger. Das Kondensator-Mikrofon bietet euch eine Nierencharakteristik für die Aufnahme und setzt auf Wandler mit 24 Bit und 96 kHz.

Ihr könnt damit definitiv Podcasts aufnehmen, Streams machen aber eine brauchbare Aufnahme mit der Akustikgitarre oder anderen Instrumenten einspielen. Und für Gesang bringt das Mikro bestimmt ebenso zufriedenstellende Ergebnisse. Als Allrounder eignet sich das oben vorgestellte PS 100 aber aus meiner Sicht besser, dieses Mikro hier konzentriert sich schon mehr auf Recording. Ihr müsst also entscheiden, wo der Schwerpunkt eurer Tätigkeit liegt.

So fällt die Ausstattung auch ein bisschen spartanischer aus. Keine zusätzlichen Eingänge, kein integrierter Mischer – ein Kopfhöreranschluss (mit einer üblichen 3,5 mm Klinkenbuchse) gehören zu der Ausstattung. An der Vorderseite sitzt der Regler für Gain und ein Stummschalter, auf der Rückseite stellt ihr die Lautstärke für den Kopfhörer und das Mix-Verhältnis (Mix/USB) ein.

the t.bone SC 460 USB

the t.bone SC 460 USB

Weitere technische Daten:

  • Frequenzgang: 30 – 20000 Hz
  • Empfindlichkeit: -32 dB
  • Mini-USB-Anschluss
  • Abmessungen Mikrofon (L x B x T): 182 x 50 x 68 mm
  • Abmessungen mit Halterung (L x Ø): 262 x 120 mm
  • Gewicht: 1,35 kg

the t.bone SC 460 USB findet ihr bei Thomann* zu einem Preis von 99 Euro.

Weitere Infos

*Affiliate-Link

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “the t.bone PS 100 und SC 460 USB: Preiswerte USB-Mikros für Podcasting”

  1. Da Podcaster sagt:

    Warum keine dynamischen Mikrofone, wäre doch besser, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.