von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
ESI Xjam

ESI Xjam USB MIDI Performance Controller  ·  Quelle: Gearnews

ANZEIGE

ESI zeigt auf der Superbooth 22 den USB MIDI Performance Controller Xjam. Der Xjam bietet 16 Pads und sechs Encoder zum Steuern eurer Hardware- und Software-Instrumente.

ANZEIGE
ANZEIGE

ESI Xjam

Die Superbooth steht ganz im Zeichen von Synthesizern und Eurorack-Modulen. Aber es gibt auch andere nützliche Gerätschaften zu entdecken, wie den neuen Controller Xjam, den wir am Stand von ESI Audiotechnik erspäht haben. Den deutschen Hersteller kannten wir bisher vor allem für seine Audiointerfaces, Monitore und USB-Mikrofone. Xjam ist für Performances ausgelegt und kann sowohl Hardware- und Software-Synthesizer als auch DAWs steuern.

Der Xjam bietet 16 „ultra-empfindliche“, anschlagdynamische Pads. Sie sind mit polyphonem Aftertouch ausgestattet, was ausdrucksstarke Performances mit kompatiblen Klangerzeugern ermöglicht. Note-Toggle- und Repeat-Modi sorgen für variantenreiche Beats.

Hinzu kommen sechs Endlos-Encoder, die verschiedenen MIDI-CC-Messages zugewiesen werden können. Die Pad- und Encoder-Bänke lassen sich unabhängig voneinander umschalten. Zusätzlich bietet der Controller 48 Scene-Speicherplätze, sodass man verschiedene Einstellungen und Belegungen jederzeit im Zugriff hat. Ein kostenloser Software-Editor soll für eine einfache Konfiguration sorgen.

Neben einem USB-Anschluss verfügt der Xjam über einen MIDI-Ausgang im Miniklinkenformat. So kann der Controller nicht nur DAWs und Software-Instrumente steuern, sondern lässt sich auch mit Hardware-Klangerzeugern verwenden.

ESI Xjam

Xjam

Preis und Verfügbarkeit

Wann der ESI Xjam Controller erscheinen wird und was er kosten wird, wissen wir derzeit noch nicht. Sobald uns diese Informationen vorliegen, werden wir sie hier nachreichen.

Wer mit dem Xjam jammen möchte, kann das am Stand Z405 auf der Superbooth tun.

Mehr Infos über ESI

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Superbooth 22: ESI Xjam – USB Pad Controller mit polyphonem Aftertouch”

  1. Mark sagt:

    Das ist mal wirklich ein langweiliges Produkt wie es im Buche steht…
    Da ist ja mal garnichts interessant, innovativ oder neu…

    • rob sagt:

      Das mag vordergründig so aussehen. Wenn die Pads gut sind, um mit der Hand gespielt zu werden, ist es jedoch ein Produkt auf das ich schon lange warten. Gute Pads und Endlos-Encoder, ohne sonstigen Schnickschnack. Wenn jetzt noch ein guter 100mm Fader dran wäre – mei, Weihnachten und Ostern kämen zusammen

  2. Thomas sagt:

    Wirklich gute Pad-Controller gibt es kaum. Die Empfindlichkeit der Pads ist hier das Stichwort. Auf dem Markt ist zu viel Schrott. Würde mich über das Teil hier freuen, wenn die Ankündigungen der Wahrheit entsprechen.

  3. Richard sagt:

    Wenn das Teil von seinen Pads echt ne ganze Ecke über dem Inmusic schissl angesiedelt ist dann ist es doch samt Midi out und der elektron model Optik ein gelungener Controller der einen model sample und cycle prächtig ergänzen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.