Geschätzte Lesezeit: 48 Sekunden
Spector Timbre Akustik Bass NAtural Walnut Black Front freigestellt

Spector stellt den Timbre Akustikbass in drei Farben vor  ·  Quelle: Spector

Spector Timbre Akustik Bass NAtural Walnut Black Front

Die Drei sehen auch unter freiem Himmel gut aus  ·  Quelle: Spector

Spector Timbre Akustik Bass Natural Baum

Timbre klettern gern auf Bäume  ·  Quelle: Spector

Sachen gibt’s, die erwartet man einfach nicht. Wie die Vorstellung eines Akustikbasses von Spector. Nach 40 Jahren E-Bass geht die Firma nun auch den „unplugged“ Weg.

Der Body besteht aus Sitka Fichte und ist hinten und an den Seiten mit Mahagoni laminiert. Der Hals ist geschraubt und ebenfalls Mahagoni, 3-teilig. Griffbrett ist klassisch aus Palisander mit weißen Dot-Inlays, 20 Bünden, 16“ Radius und 38,1 mm Sattel. Die Mensur ist Longscale, also 34“.

Palisander wird auch bei der Brücke eingesetzt. Innen sitzt der Fishman Sonicore Piezo, verstärkt vom Fishman Presys mit Reglern für Volume, 3-Band-EQ, Phasendrehung und einem eingebauten Tuner. Somit kann man auch verstärkt spielen – gehört sich ja auch so.

Preislich ist Spector eher im vierstelligen Bereich anzutreffen. Die Timbre Akustikbässe sind bei einer UVP von 699,99 USD also ohne Steuer, dafür inklusive Gigbag. Es wird ihn in Natural, Walnut Stain und Mattschwarz-Lackierung geben.

Mehr Infos und Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.