Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Soundwhich - die DAW im Internet

Soundwhich - die DAW im Internet  ·  Quelle: Soundwhich

Soundwhich ist ein komplett vollwertiges Internet-Musikerstellungs-Portal – mit allem was dazu gehört. Vocals, Bass, Schlagzeug, Pianos, Effekte, Pads, Percussions und mehr. Und das alles von Musikern und Sounddesignern für euren nächsten Hit vorbereitet. Dazu könnt ihr eure erstellte Musik Lizenzfrei überall präsentieren. Abo vorausgesetzt.

Mit Soundwhich immer und überall Musik kreieren

Mit Drag-and-Drop könnt ihr die ausgewählten Sounds, die euch nach Stimmungen durch Farben sortiert vorgeschlagen werden, in die Timeline der Web-DAW Soundwhich ziehen. Und danach natürlich wie gewohnt arrangieren, Break-Downs erstellen, einen Chorus generieren und das Ganze nochmals wiederholen. So einfach geht das. Schaut es euch doch mal in der kostenlosen Version an! Ja ok – einen Account müsst ihr euch dafür anlegen.

Es soll vor allem Podcast-Hersteller und YouTuber ansprechen, die nebenbei auf die Schnelle eine musikalische Untermalung für ihre neuen Videos oder Radio-Programme benötigen. Die Bedienung ist wirklich einfach: Kategorie wählen, Inhalt wählen und vorhören, in den vorgesehenen Kasten ziehen. Insgesamt darf euer Song aus fünf Spuren bestehen. Im Sync-Mode könnt ihr sogar euer Video als MP4-Datei dazu packen. Sehr schön!

Aber Vorsicht! Denn die erworbene Lizenz ist nicht unendlich groß. 200.000 Plays sind erlaubt und das müsst ihr sogar selbst im Blick haben. Jeder weitere Klick auf eure Musik kostet nochmals Geld. Hierfür gibt es die „Extended License“, die ihr ebenso auf der Internetseite erwerben könnt. Der Sound der einzelnen „Ingredients“ klingt teilweise wirklich gut und inspirierend. Leider hatte ich hier und da Probleme den Song in Safari auf meinem MacBook abzuspielen. Hoffentlich wird das noch behoben.

Preis und Spezifikationen

Varidada Inc. Soundwhich könnt ihr kostenlos auf der eigenen Internetseite nutzen. Wollt ihr eure erstellten Songs herunterladen, kostet es natürlich Geld. Hierfür müsst ihr ein Abonnement abschließen, das euch monatlich 21,99 US-Dollar oder jährlich 199,99 US-Dollar kostet. Wer das Angebot erst einmal austesten möchte, kann das komplette Programm für fünf Tage kostenlos ausprobieren.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: