Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sonible smart:EQ 2

Sonible smart:EQ 2  ·  Quelle: Sonible

Im smart:EQ 2 von Sonible steckt künstliche Intelligenz drin. So sagen es auf jeden Fall die Entwickler aus Österreich. Das ist bei Plug-ins wie Equalizern ja auch durchaus eine praktische Angelegenheit und kann, insofern das schlau gelöst ist, die Arbeit wirklich erleichtern und schneller zum Ziel führen.

Sonible smart:EQ 2

In dem Equalizer steckt die sogenannte „smart:engine“. Die analysiert eigenständig das Audiomaterial und sorgt mit einer selbst eingestellten Kurve für ein ausgeglichenes Klangbild. Schnell und präzise sollen Anwender damit für mehr Klarheit, Punch und weniger „fiesen“ Geräuschen sorgen.

Mit einem Klick auf den grünen Button untersucht der EQ automatisch das Signal und formt dann eine passende EQ-Kurve. Damit werden beispielsweise Resonanzen von alleine herausgefiltert. Ein paar vorgefertigte Profile liefern bei Bedarf bereits die passende Vorlage für diverse Instrumente. User haben die Möglichkeit, eigene Profile zu erstellen und zu speichern. Diese kann man dann mit anderen Nutzern teilen. Wer selber Hand anlegen möchte, darf das natürlich auch.

Damit das Arbeiten mit dem neuen EQ so richtig Freude macht, wurde die GUI überarbeitet. Aber auch unter der Oberfläche gibt es Neues zu berichten. M/S-Bearbeitung mit Panning und Balance für die Seiten zum Beispiel. Das darf heutzutage natürlich nicht mehr fehlen.

Die Filter wurden ebenfalls runderneuert und sollen jetzt noch natürlicher und musikalischer klingen. Ein Tilt-EQ ist in smart:EQ 2 auch dabei. Damit wird das Plug-in noch vielseitiger.

Preis und Spezifikationen

Sonible smart:EQ 2 gibt es gerade zum Einführungspreis von 89 Euro. Sonst kostet das Plug-in 129 Euro. Bis zum 31. Oktober bekommen Besitzer des smart:EQ+ oder von Sonible frei:raum bei PluginBoutique ein Upgrade für 9,81 Euro. Voraussetzung ist Windows 7 und höher oder macOS 10.7 und höher. Es ist als VST2, VST3, AU und AAX erhältlich und unterstützt Sampleraten von 44.1 kHz bis 192 kHz. Kopierschutz ist iLok. Zum Ausprobieren ist eine kostenlose 30-tägige Demo verfügbar.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
dirk behrensunek Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
unek
Gast

ein update auf Version 2 bei Plugin Boutique kostet nicht mal nen 10er ;)