Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
sonible smart:EQ 3: Equalizer mit künstlicher Intelligenz und mehr!

sonible smart:EQ 3: Equalizer mit künstlicher Intelligenz und mehr!  ·  Quelle: sonible

Der Software-Entwickler sonible veröffentlicht mit smart:EQ 3 ein großes Major Update ihres KI-Equalizer-Plug-ins. Neben den üblichen Fehler- und Performance-Verbesserungen implementierte der Hersteller auch neue Features. Darunter ist ein intelligenter und kanalübergreifender Prozessor, der es ermöglicht Daten zwischen verschiedenen EQ-Instanzen auszutauschen. Das erleichtert das ohnehin schon selbständige Mixen nochmals.

sonible smart:EQ 3 Plug-in mixt fast von alleine

Künstliche Intelligenz (auch KI oder AI für „artificial intelligence“) wächst und wächst. Und das auch schon seit etlichen Jahren in der Musikindustrie. Ein Grund mehr, dass sonible ihren smart:EQ 3 einem großen Update unterzieht. Dieser ist bekannt für eine eigenständige Analyse des Audiosignals sowie einem automatischen Balancing des Klangs. Hierfür werden störende Resonanzen entfernt, die das Plug-in durch die Analyse und psychoakustische Prinzipien statisch auswertet. Natürlich steckt auch eine Menge Erfahrung hinter diesen Berechnungen.

Auf den ersten Blick sieht das GUI gleich dem Vorgänger aus. Das ist auch gut so. Denn so umgeht der Anwender die Einarbeitung. Frequenzen können mit bis zu 24 Filtertypen, Smart States und optionalem M/S-Processing geformt werden. Unter der Haube wurden die Filter nochmals verbessert und nachjustiert. Neu ist ein dynamischer Modus, das natürlich auf das eingehende Audiosignal reagiert. Darüber hinaus könnt ihr zwischen Linear Phase und Zero Latency für eine optimale Berechnung oder zum live Mischen wählen.

Ein neues Filter-Widget sorgt für einen verbesserten Workflow. Cross Channel Processing checkt die Analysedaten anderer smart:EQ 3 Instanzen in eurem Song und übernimmt in Echtzeit die Daten von diesen Spuren. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten, die diese Daten lediglich visualisieren, nutzt das neue sonible Plug-in diese für eigene Berechnungen. Als letzte Neuerung könnt ihr mit Group View die Anordnung aller EQ-Instanzen hierarchisch verändern. Das bedeutet tatsächlich: automatisches Mixing.

Preise und Daten

sonible smart:EQ 3 bekommt ihr zurzeit und bis zum 07. Juni 2021 hier bei Plugin Boutique zum Einführungspreis von 88,26 Euro anstatt 129 Euro. Besitzer der Vorversion zahlen in diesem Zeitraum 28,76 Euro anstatt 39 Euro. Das Plug-in läuft auf macOS 10.12 oder höher und Windows 10 oder höher als AU, VST, VST3 und AAX. Zur Autorisierung benötigt ihr einen kostenlosen iLok Account (oder Dongle). Eine kostenlose Demoversion sowie ein ausführliches PDF-Benutzerhandbuch findet ihr auf der Produktseite des Anbieters. Etliche Presets liegen dem Produkt bei.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3 Antworten zu “sonible smart:EQ 3: Equalizer mit künstlicher Intelligenz und mehr!”

  1. Uli sagt:

    Endet das Offer Angebot nicht am 7.Juni?

  2. Blue Souldiver sagt:

    „Künstliche Intelligenz“? Nun, ich kann zu meiner Erfahrung mit den Demos von Sonible nur eins sagen: Diese „KI“ mag hilfreich sein, wenn man nicht wenigstens ungefähr weiß, wo man hin will, bzw. was das bearbeitete Signal im Kontext braucht. Ansonsten steht die „KI“ lediglich für gewisse „Kompromisse“, die man manuell nicht machen muß. Just my 5 cents, sorry Sonible …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.