Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
SIB Charger Effekt Pedal Amp Head Topteil

Der "Grill" ist nur aufgedruckt - es ist kein Speaker eingebaut  ·  Quelle: SIB FX

ANZEIGE

Anscheinend sind komplette Verstärker gerade voll im Trend. BluGuitar Amp1 und Taurus‘ Stomp-Head sind ausgewachsene Mehrkanalamps in Multieffekt-Look. SIB hat mit dem Charger einen einfachen Einkanaler gestrickt, der von Clean bis dicke Rockzerre alles beherrschen soll. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Auf den ersten Blick hatte ich gedacht, dass das ein Pedal ist, in dem ein kleiner Speaker eingebaut ist. Aber der Hersteller weist selbst nochmal darauf hin, dass es lediglich aufgedruckt ist. Ist auch gut so, denn Handy-Blech-Klang braucht nun wirklich keiner an der Gitarre. Man hängt das Pedal als letzte Instanz in seine Effektkette und verbindet es direkt mit der Box. Für Pedal-Liebhaber wie mich ist das auf jeden Fall eine gute Alternative zu den beiden Konkurrenten, die ja eher ein Komplettsystem mit mehreren Kanälen anbieten.

SIB verbaut neben den Reglern für Volume (Input-Gain) und Master auch einen 2-Band-EQ mit Bass und Treble. Der Bass-Regler fungiert nach 15 Uhr gleichzeitig als Mid-Boost. Dazu gesellen sich noch Input und der bereits angesprochene Boxen-Output an der Rückseite sowie der 9-15 V Stromanschluss (Center positiv! – also kein Boss-typischer Stecker). Im Lieferumfang liegt ein 12 Volt Netzteil bei. Das war es auch schon mit dem Aufbau, einen On/Off-Schalter gibt es nicht – die weiße ON-LED soll natürlich nicht unterschlagen werden.

Das Pedal liefert 20-50 Watt an 4-16 Ohm und sollte wie ein echter Amp ohne Schutzschaltung immer mit einer Box und nichts Anderem verbunden sein. Im besten Fall würde nichts passieren, oft geht die Technik kaputt und im schlimmsten Fall geht Musiker kaputt. Also immer schön Vorsicht walten lassen.

Kostenpunkt soll bei 259 USD (UVP) liegen, laut Hersteller liegt damit der Straßenpreis bei 199 USD. Für den Preis auf jeden Fall nicht komplett uninteressant, vor allem als Backup- oder Stereooption an einer freien Stelle auf dem Effektbrett – wenn kein Platz vorhanden ist, kann man es auch notfalls als Grund sehen, um sich die nächstgrößere Version zu leisten. ;) Für die Studioanwendung fehlt dann aber doch der DI-Out und die Möglichkeit, die Box einfach wegzulassen.

Mehr Infos: SIB Charger

Zum Schluss ein Video mit den Soundmögichkeiten. Kann sich hören lassen, oder?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.