Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten
Samples der Woche: Loopcloud DRUM, Modern Vox Engine, Scorpio und mehr

Samples der Woche: Loopcloud DRUM, Modern Vox Engine, Scorpio und mehr  ·  Quelle: Loopcloud

ANZEIGE

Samples der Woche: Loopcloud DRUM ist ein neues virtuelles Instrument, das euch ein Interface und zugehörige Samples für die Kreation von Grooves anbietet. Modern Vox Engine macht aus Stimmen spielbare Instrumente. Das ist keine neue Idee, aber aufwendig, wenn ihr das selbst machen wollt. Spart euch die Arbeit! Bei Scorpio handelt es sich um ein neues Kontakt-Instrument für in in ständiger Bewegung bleibender Synthesizer-Klänge. Fans von Freeware freuen sich diese Woche über viele kostenlose Downloads. Viel Spaß damit, nächste Woche fällt Samples der Woche zum ersten Mal seit dem Bestehen aus, trotzdem wird es in der Woche einen schönen Artikel über Samples und Sample-Instrumente geben. Bis dahin!

ANZEIGE
ANZEIGE

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Loopcloud DRUM

Loopcloud DRUM

Loopcloud DRUM

Wer Loopcloud nutzt, kennt vermutlich diese virtuelle Drum-Machine, jetzt könnt ihr diese auch als einzelnes Plug-in kaufen. Egal ob ihr eigene Kits erstellt und mit diesen arbeitet oder Loops bevorzugt – Loopcloud DRUM will euch mit einem schnellen Workflow zur Seite stehen. Mit 16 Pads erstellt ihr eigene Loops und Kits, der zusätzliche Sequencer (mit netten Funktionen wie Micro-Timing oder Nudging) erzeugt schnell Grooves. Falls eure Sample-Library nicht groß genug ist (und ihr hier nie nach den Freebies schaut), hilft euch Loopcloud DRUM mit 1300 Sounds und 31 Kits direkt weiter. Optional könnt ihr natürlich durch weitere Käufe das Klangmaterial erweitern.

Der Kit-Generator erzeugt auf Mausklick immer wieder neue Vorschläge, dafür müsst ihr nur ein Sample auf einem der Pads ablegen, den Rest erledigt das Plug-in. Aber auch für die Kreation und das Zerlegen von Loops bietet Loopcloud DRUM die nötigen Funktionen. Erstellte Patterns lassen sich als MIDI- oder Audio-File exportieren. Über die integrierten Ausgänge routet ihr die einzelnen Sounds aber auch in die DAW. Der eingebaute Mixer bietet sogar ein paar Effekte.

Loopcloud DRUM läuft als VST, VST3 und AU auf macOS (10.15 oder neuer) und Windows 10 (oder neuer). Bis zum 6. Dezember 2021 bezahlt ihr 39,61 Euro statt der regulären 49,55 Euro.

Loopcloud DRUM bei Plugin Boutique (Affiliate)

Red Sounds Modern Vox Engine

Red Sounds Modern Vox Engine

Red Sounds Modern Vox Engine

Die Stimme ist ein Instrument und Modern Vox Engine möchte einige dieser Instrumente anbieten. 196 Presets und 140 Sounds stecken in diesem Plug-in, Chor-Aufnahmen und zerschnittene Vocals bieten dafür das Grundgerüst. Bevor diese Stimmen als Samples Verwendung finden, wurden diese auf Kassette aufgenommen und dadurch mit einen schönen LoFi-Anstrich verziert.

Eine Granular-Engine und fünf Slots für austauschbare Effekte stehen für das Sounddesign bereit. So entstehen Instrumente mit viel Textur. Ein Hoch- und Tiefpassfilter, Hüllkurven und ein LFO dienen als weitere Tools für die Klanggestaltung.

Modern Vox Engine läuft als VST3 und AU auf macOS (10.9.5 oder neuer) sowie Windows (7 oder neuer). Mit dem Code INTRO bekommt ihr einen Rabatt von 55 US-Dollar auf den eigentlichen Verkaufspreis von 89,95 US-Dollar.

Red Sounds

Artistry Audio Scorpio

Artistry Audio Scorpio

Artistry Audio Scorpio

50 Instrumente, basierend auf Multi-Samples, stecken in diesem Kontakt-Instrument, das der Hersteller Artistry Audio als eine Hybrid Synth Motion Engine bezeichnet. Scorpio soll euch nicht nur über 300 Presets (sortiert nach Master, Effects und Motion) bieten, sondern auch genügend Möglichkeiten für die Erstellung eigener Sounds. Und schon beim Blick auf das Interface wird deutlich, dass es einige Optionen dafür gibt.

Wo Motion draufsteht, ist Bewegung drin. Die wird primär über zwei Sound-Layer (hier Core genannt), diversen Effekten und das zugehörige X/Y-Pad erzeugt. Aber auch ein ausgefuchster Sequencer und Arpeggiator gehört zum Repertoire des „Skorpions“. Die als Quellmaterial dienenden Samples bearbeitet ihr mit diversen Features, eine Zufallsfunktion übernimmt automatische Einstellungen. Für umfangreiches Sounddesign bietet Scorpio ausladende Funktionen, genauso erlaubt dieses Kontakt-Instrument aber auch zielgerichtetes und schnelles Arbeiten.

Die Vollversion von Kontakt 6.5.1 (oder neuer) ist erforderlich, mit 2,2 GB ist Scorpio fast schon leichtgewichtig. Wenn ihr Sounds in Richtung Cinematic, Electronic, LoFi, Organic oder Downtempo machen wollt oder euch für Sounddesign interessiert, solltet ihr definitiv mal einen Blick auf Scorpio werfen. Die auf der Website des Herstellers verfügbare PDF-Anleitung gibt vor dem Kauf noch zusätzlichen Einblick. Oder schaut euch einfach mal das Video unten an. Nun zum Preis: Der beträgt regulär 149 US-Dollar, im Augenblick bezahlt ihr allerdings 89 US-Dollar.

Artistry Audio

Kostenlos: Rigid Audio Drum One

Rigid Audio Drum One

Rigid Audio Drum One

Rigid Audio hat ein kostenloses Kontakt-Instrument für uns. Drum One verbindet Sample-Playback mit Synthese-Funktionen. 64 Drum-Kits und 64 User-Kits sind hier enthalten. Sieben Drum-Engines und drei Sound-Generatoren erzeugen Sounds aus insgesamt 104 Quellen, eigene Samples können importiert werden.

Effekte wie Transient-Shaper, Modulation oder Filter gibt es pro Engine, dazu kommen ein paar Master-Effekte. Sogar Randomize-Features stecken hier drin. Und das bekommen wir alles gratis, dafür will der Hersteller nur unsere E-Mail-Adresse. Der Download umfasst 125 MB, die Vollversion von Kontakt 6.4.2 ist erforderlich!

Rigid Audio

Weitere kostenlose Angebote

Bis zum 31.12.21 verschenkt Slate Digital ganze 16 Sample-Packs, inklusive dem neuen Satin R&B Pack. Vor allem viele klassische Drum-Machines findet ihr in dem Download, aber auch Breakbeats, Basslines, diverse Loops und Vocals sind dabei. Im Gegenzug will der Hersteller eure E-Mail und einen Namen – die Telefonnummer müsst ihr nicht eintragen. Alle Infos findet ihr bei Slate Digital.

Pierre Parenteau gehört zu SampleScience und quasi als Nebenprojekt startet er die neue Website The Sample Pack Maker. Und was gibt es da? Sample-Packs natürlich! Speak & Read, The VHS Noise Collection, The Analog Cat Drums, The Analog Percussion Wolf und The Vinyl Crackles Collection bekommt ihr da zum Start und alle sind kostenlos – ihr dürft aber auch etwas spenden! Besucht mal The Sample Pack Maker!

Function Loops ist ebenfalls in Gönnerlaune und verschenkt die Astronaut Sci-Fi FX Samples. Für den Download müsst ihr die E-Mail-Adresse herausrücken. Hier bei Function Loops.

Falls ihr einfach nicht genug von der TR-808 bekommt, checkt mal das Analog 808’s Volume 1 Pack von Cool WAV. Eine Behringer RD-8 dient als Quelle, das Signal durchlief aber vor der Aufnahme noch eine Radial Engineering JDI Direct Box und einen Warm Audio Tone Beast Black Preamp. 50 Drum-Sounds sind so entstanden – ihr bekommt diese umsonst, wenn ihr den YouTube-Kanal des Herstellers abonniert. Alle Infos bei Cool WAV.

Flintpope bietet auf seiner Website eine Reihe von Sound-Packs sowie Kontakt- und Reason-Instrumenten an – im Augenblick bekommt ihr die für „Pay what you want“. Rein theoretisch kann da auch Null als Betrag eingegeben werden. Aber ihr wisst, wie das ist: Ein kleiner Betrag ist immer eine nette Geste. Stöbert mal ein bisschen bei Flintpope.

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.