Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Roland XV-5080

Roland XV-5080  ·  Quelle: Roland

Roland XV-5080 Plug-in

Roland XV-5080 Plug-in  ·  Quelle: Roland

Roland veröffentlicht den kultigen XV-5080 Synthesizer in der Roland Cloud. Einige mag die Abkürzung PCM im Zusammenhang mit dem Wort Synthesizer abschrecken, aber das Original ist für die vielfältigen Sounds und tiefgehenden Möglichkeiten der Klangbearbeitung hoch geschätzt.

Roland XV-5080

Dieses Plug-in soll alle guten Eigenschaften des Originals bieten und mit 900 Presets noch einen draufsetzen. Egal ob ihr tiefliegende Bass-Bauwerke, Symphonien oder Retro-Game-Sounds machen wollt – hier findet ihr laut Roland die passenden Sounds. 912 Instrumente sind an Bord, mit dem Preset Browser sollt ihr schnell das finden, was ihr sucht.

Umfangreiche Editiermöglichkeiten erlauben das Herumschrauben am Sound. Für Parameter wie Structure, TVF, TVA oder LFO bekommt ihr eigene Ansichten spendiert. Im Vergleich zum Original arbeitet ihr damit bestimmt wesentlich zügiger.

Die Polyphonie ist mit 128 Stimmen gleich (hoch) geblieben. 1083 Waves könnt ihr für die Klangformung benutzen. Auflösungen von 44,1 kHz bis 192 kHz unterstützt das Plug-in. 78 Multi-Effekte, 3 Chorus-Effekte und 5 Reverb-Effekte bietet XV-5080 an.

XV-5080 in der Roland Cloud

XV-5080 ist ab sofort in der Roland Cloud enthalten. Dieses Abo bekommt ihr ab 21 Euro monatlich, alle Preise findet ihr auf hier.

Voraussetzung ist macOS 10.12 und höher (Catalina wird noch nicht unterstützt!) oder Windows 7 und höher. Das Plugin ist als VST, AU und AAX verfügbar.

Weitere Infos

Video und Soundbeispiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.