von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Rob Papen RP-Distort 2

Rob Papen RP-Distort 2  ·  Quelle: Rob Papen

ANZEIGE

Rob Papen veröffentlicht RP-Distort 2, ein neues Plug-in für Verzerrungs-Effekte. Und die sollen mit Version 2 auf ein neues Niveau gebracht werden. Die „Disrupt Sphere“ setzt dabei auf massive Modulation.

ANZEIGE

Rob Papen RP-Distort 2

Im Herzen bleibt das Plug-in ein Werkzeug für Distortion. Das dafür zuständige „Modul“ ist mit einem vorgeschalteten Equalizer, einem Post-EQ und Gate bestückt. 52 verschiedene Typen von Verzerrung kannst du hier auswählen, dazu gehören Algorithmen für Lo-Fi, 2-Band-Verzerrung, Audio-Modulation, aber auch Modeling von Amps und Boxen. Einen Neuzugang für die zweite Version gibt es mit Dual Wave Shaper, die Rob Papen zufolge das Gestalten von eigenen Verzerrungstypen ermöglicht.

Die Pre- und Post-Equalizer lassen sich nun grafisch bedienen, der „Original-Modus“ erlaubt EQ-Einstellungen mit Drehreglern. Abseits der EQs gibt es aber noch ein nach analogem Vorbild modellierte Hoch- und Tiefpassfilter, einen Kompressor sowie ein Widener-Modul, das quasi wie ein Chorus funktioniert. Diese Sektionen kannst du frei anordnen und so den Sound definieren. Genau so muss das sein!

Rob Papen RP-Distort 2

Rob Papen RP-Distort 2 Dual Waveshaper

Nun noch mal zu der „Disrupt Sphere“. Dahinter steckt die Idee, mehrere Parameter gleichzeitig zu modulieren. Das kommt in Kombination mit Verzerrung bestimmt sehr wirkungsvoll rüber und erinnert an den Ansatz von Rift. Als zusätzliche Quellen für wilde Modulationen gibt es einen Audio-Follower, die sogenannten Modulation-LFOs und sogar eine ganze Modulations-Matrix. Die Modulation lässt sich übrigens auch zum Tempo der DAW synchronisieren, sehr gut!

ANZEIGE

Presets und Bänke organisiert das Plug-in nun in einem eigenen Fenster, das schafft Übersichtlichkeit.

Spezifikation und Preis

Rob Papen RP-Distort 2 läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.13 oder neuer – kompatibel zu Apple Silicon) sowie Windows (7 oder neuer). Eine Demoversion beziehst du über die Website des Herstellers.

Der Preis beträgt 49 Euro. Ein Upgrade von der ersten Version kostet laut Rob Papen 19 Euro.

Weitere Infos über Rob Papen RP-Distort 2

Bildquellen:
  • Rob Papen RP-Distort 2: Rob Papen
Rob Papen RP-Distort 2

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

2 Antworten zu “Rob Papen RP-Distort 2: Verzerrung bis zum geht nicht mehr”

    Schmocker sagt:
    0

    Für Besitzer der ersten Version von RP-Distort vielleicht noch interessant zu wissen – ein Upgrade kostet 19€/19$ laut RP Account-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert